Mavic Ksyrium 2016: Carbon-Felgen, neue Naben, mehr Disc-Laufräder

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Mavic Mavic ksyrium 2016: Neues Alu- und Carbon-Laufrad von Mavic

Mavic Ksyrium Pro Carbon SL

Das neue Ksyrium Pro Carbon SL ist eine große Überraschung: Das erste Ksyrium mit Carbon-Felge. Mavic laminiert im Felgenbett ein Profil aus Aluminium ins Carbon, um das Problem der beim Bremsen entstehenden Hitze kontrollieren zu können. Beim Cosmic Carbon 40 hat sich das bewährt. Die Felge ist 25 mm hoch und innen 17 mm breit, also für breitere Reifen geeignet. Das neue Ksyrium Pro Carbon SL kommt sowohl für Clincher-Reifen (SL-C) als auch für Schlauchreifen (SL-T), beide Felgen sind sowohl in Rädern für Felgenbremsen oder als Disc-Version zu haben. Dabei verwendet Mavic komplett neu entwickelte Naben mit neuem Freilauf, der nach nur 9 Grad greifen soll. Zudem lassen sich die Naben per aufgestecktem Adapter einfach für alle gängigen Achsen umrüsten: 12 oder 15 mm Steckachsen sowie Schnellspannachsen.
Das leichteste Model SL-T soll 1190 Gramm wiegen, die serienmäßigen Schlauchreifen in 25er-Breite je 270 Gramm, der Preis beträgt 1800 Euro.

Die aktuellen Rennrad-Neuheiten für das Modelljahr 2016
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests

Mavic Ksyrium Pro Allroad Disc

Bei diesem Modell geht Mavic mehr ins Extrem, als man das wohl erwartet hätte: Das Ksyrium Pro Allroad Disc ist für die wachsende Zahl von Touren-Rennrädern mit Scheibenbremse ausgelegt. Die neu entwickelte Alu-Felge kommt mit 19 mm Innenmaß - es müssen mindestens 28 mm breite Reifen montiert werden. Mavic bietet das Ksyrium Pro Allroad Disc sowohl mit 28er-Slicks oder mit 30 mm breiten, leicht profilierten Reifen an. Beide Reifen sind tubeless ready, können also mit Latexmilch ohne Schlauch gefahren werden. Eine komplette Neuentwicklung sind auch die Naben (identisch denen im Ksyrium Pro Carbon SL): Per aufgestecktem Adapter lassen sich sich an alle gängigen Achsen anpassen (12 und 15 mm Steckachse, Schnellspannachse), ein neuer Freilauf greift nach nur 9 Grad.
Der Laufradsatz soll 1620 Gramm wiegen, die 28er Slicks 245 Gramm, die profilierten 30er 320 Gramm.

Die aktuellen Rennrad-Neuheiten für das Modelljahr 2016
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests

Mavic Ksyrium Pro

Das neue Ksyrium Pro ist laut Mavic der Ursprung aller Ksyrium-Modelle - es ersetzt das bisherige Ksyrium SL. Es bekommt eine neue, 17 mm breite Felge und serienmäßig 25er-Reifen. Speichen und Naben bleiben unverändert, entsprechen also dem aktuellen Ksyrium SL.
Das Gewicht des neuen Ksyrium Pro für Felgenbremse soll 1475 Gramm betragen, es wird 900 Euro kosten.

Die aktuellen Rennrad-Neuheiten für das Modelljahr 2016
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests

Mavic Ksyrium Elite Blue

Auch das Ksyrium Elite bekommt eine neue Felge mit 17 mm Maulweite und serienmäßig 25 mm breite Reifen. Speichen und Naben bleiben unverändert. Es soll 1550 Gramm wiegen, der Preis wird 639 Euro betragen.
Das neue Ksyrium Elite kommt in drei Farbvarianten: Mit blau eloxierten Nabelkörpern und Speichennippel (Bild) ...

Die aktuellen Rennrad-Neuheiten für das Modelljahr 2016
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests

Mavic Ksyrium Elite Red

... oder mit rot eloxierten Nebenkörpern und Speichennippeln. Technisch sind alle drei Versionen identisch. Die dritte Farboption ...

Die aktuellen Rennrad-Neuheiten für das Modelljahr 2016
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests

Mavic Ksyrium Elite Black

... ist klassisches Schwarz. So sieht das Ksyrium sehr dezent und nobel aus, außerdem soll es an die Anfänge erinnern: 1999 präsentierte Mavic das erste ksyrium - es war das erste Laufrad, bei dem alle Bauteile aufeinander abgestimmt waren und nicht mit herkömmlichen Bauteilen kompatibel. Es war also das erste Systemlaufrad, jetzt soll die breite Ksyrium-Modellpalette dieses Erbe zeitgemäß fortführen.

Die aktuellen Rennrad-Neuheiten für das Modelljahr 2016
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests
Mehr zu dieser Fotostrecke: