Leserwahl: Innovation des Jahres 2016 - So haben die RoadBIKE-Leser gewählt

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn SRAM Red eTap Gruppe

Platz 1: SRAM Red eTap (37,0 % der Stimmen)

Schneller montiert ist keine andere Rennrad-Gruppe. Geschaltet wird ohne Kabel und Züge: Die elektronische E-Tap übermittelt Schaltbefehle per Funk, überrascht mit komplett neuer Schaltlogik - und überzeugte in ersten Tests voll.

Platz 2: Shimano Flat Mount & Steckachse (11,2 % der Stimmen)

Die für Rennräder entwickelte Flatmount-Befestigung für Scheibenbremssättel hat sich innerhalb kürzester Zeit als Standard etabliert, die 12-mm-Steckachse von Shimano ist auf dem besten Weg dazu. Optisch ansprechend, technisch sinnvoll.

Platz 3: PowerTap P1 (9,7 % der Stimmen)

Als "Plug & Play-System" bewirbt so mancher Hersteller seine Leistungsmesssysteme, doch nur die P1-Pedale von PowerTap lassen sich wirklich so schnell und einfach wechseln, wie jedes normale Rennrad-Pedal ohne Wattmessung. Einfacher geht's nicht.

Campagnolo MyCampy App

Ausgerechnet Traditionshersteller Campagnolo überraschte die Rennrad-Welt vor einem knappen Jahr mit der passenden App zu den EPS-Elektro-Schaltgruppen. Datensammler, Programier- und Wartungshilfe - und mehr als nur eine nette Spielerei.

Giro Empire

Schnürsenkel im Rennrad-Schuh - ein alter Hut? Nachdem Dreh-, Ratschen- und Klettverschlüsse ihm den Rang abgelaufen hatten, setzte Giro als erster Hersteller wieder auf die leichte, verlässliche Schließmethode. Mit Erfolg, wie erste Nachahmer belegen.

Rotor Uno

Schalten und bremsen mit hydraulischer Ansteuerung - die Komponentengruppe Uno des spanischen Herstellers Rotor positioniert sich als optisch wie technisch eigenständige und leichte Alternative zu den Gruppen großer Anbieter.

Garmin Strava Live Segmente

Radcomputer von Garmin überraschen immer wieder mit innovativem Zusammenspiel von Hard- und Software. Mit dem Edge 520 führte der US-Hersteller die Funktion "Live Segmente" ein: den Bestzeitenabgleich auf Strava-Abschnitten in Echtzeit.

MET Manta

Der erste Aero-Helm, der das Thema Belüftung so ernst nahm, dass er als echte Alternativ zum klassischen Rennrad-Helm im Straßenradsport gelten könnte. Inzwischen bieten viele Hersteller ebenfalls aero-optimierte Rennrad-Helme an.

Recon Jet

Die Datenbrille von Recon spiegelt verschiedene Fahrdaten ins Blickfeld des Fahrers und hilft so, die Datenflut bei der Selbstvermessung leichter konsumierbar zu machen. Ein interessanter Ansatz, der in Zukunft sicher Nachahmer auf den Plan rufen wird.

Uvex Variotronic S

Selbsttönende Brillengläser sind praktisch, der Tönungswechsel dauert aber oft viel zu lang. Nicht so bei der elektronischen Variotronic von Uvex. In Sekundenbruchteilen wechselt die Lichtdurchlässigkeit - dank Flüssigkristallfolie im Filter.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Leserwahl 2016: Die besten Rennräder und Parts