Garmind Edge 1030: Top-Radcomputer mit Farb-Touchscreen

Foto: Garmin Garmin Edge 1030 Fahrradcompuer GPS 2018
Das Top-Modell der Garmin-Fahrradcomputer bekommt ein Update: Der neue GPS-Computer Garmin Edge 1030 kommt mit großem Farbdisplay mit Touchfunktion und größerem Akku

kurz und knapp

  • neuer Garmin Edge 1030 mit Farb-Touchscreen und bis zu 20 Stunden Akku-Laufzeit
  • intelligentes Routing, das auf schon gefahrenen Touren anderer Garmin-Nutzer basiert
  • der Garmin Edge 1030 soll 599 Euro kosten

Bisher war der Garmin Edge 1000 das Flaggschiff in der GPS-Radcomputer-Flotte von Garmin. Jetzt gibt es ein neues Top-Modell: den Garmin Edge 1030.

Die auffälligste Neuerung ist wohl der größere Bildschirm. Statt einer 3-Zoll-Diagonale gibt es für den neuen 1030 3,5 Zoll. Außerdem soll der Touchscreen auch mit Handschuhen funktionieren, oder wenn das Display nass ist.

Die restlichen Neuerungen verstecken sich im Innern des Garmin Edge 1030. Der neue Akku soll laut Garmin bis zu 20 Stunden Laufzeit garantieren. Wer noch länger unterwegs ist, kann eine extra Batterie an neue Halterung des Edge 1030 anschließen. Dann sollen nochmal 24 Stunden mehr drin sein.

Auch an der Software hat Garmin viel gearbeitet. Wer will, kann sich von seinem per Bluetooth verknüpften Handy Benachrichtigungen auf den Edge 1030 weiterschicken lassen. Auf SMS kann man auch per Knopfdruck mit vorgefertigten Nachrichten antworten, z.B. "Bin unterwegs. Melde mich später."

Auch am Routing hat Garmin gearbeitet. Die Routenfühung des Garmin Edge 1030 orientiert sich jetzt an den gefahrenen Touren anderer Garmin-Nutzer. So soll die Routenqualität verbessert werden. Außerdem gibt es vorinstallierte Garmin Europa Fahrradkarten auf dem Edge 1030.

Dank GroupTrack-Funktion kann die Position von anderen Fahrern in der Gruppe auf der Karte verfolgt werden. Unter der Voraussetzung, das sie auch ein neueres Garmin-Modell besitzen, dass mit ihrem Smartphone gekoppelt ist.

Wie bei den Modellen Edge 520 und Edge 820, lassen sich Strava-Segmente in Echtzeit auf dem Bildschirm anzeigen. So hat man immer im Blick, ob man sich auf Bestzeit-Kurs befindet oder nicht.

Foto: Garmin Garmin Edge 1030 Fahrradcomputer GPS Akku 2018

Mit dem Zusatzakku soll der Garmin Edge 1030 über 40 Stunden lang durchhalten!

Die wichtigsten Infos zum neuen Garmin Edge 1030

Der Vorgänger des Edge 1030, Garmin Edge 1000, war lange Zeit die Messlatte für alle anderen Radcomputer. Aber immer mehr Firmen wollten Garmin diesen Platz streitig machen. Ob der neue Edge 1030 wieder die Vorreiterrolle übernehmen kann, muss der Praxistest zeigen.

Hier die wichtigsten Features des Garmin Edge 1030 im Überblick:

  • Trendline-Popularity-Routing auf Basis von Millionen aufgezeichneter Fahrraddaten
  • Verlängerte Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden + optionaler externer Akku-Pack
  • Connected Features - Smart Notifications, Fahrer-zu-Fahrer Nachrichten, Live & GroupTrack, Unfallbenachrichtigung
  • Detaillierte Performance Analyse: VO2max, Stress Score, Erholungsratgeber, FTP, Zeiten in HF-Bereichen
  • Connect IQ – Individualisierungsmöglichkeiten und vorinstallierte Strava und TrainingPeaks App
  • Optimierte Strava-Live-Segment Darstellung
  • Vorinstallierte Garmin Europa Fahrradkarten
  • BLE und ANT+ Sensor kompatibel wie z.B. Varia Fahrradsicherheitsprodukte oder Vector Wattmesspedal
  • Preis: 599,99 Euro, Bundle inkl. Trittfrequenz- Geschwindigkeitssensor und Brustgurt für 679,99 Euro, erhältlich ab September 2017

(Alle Angaben laut Hersteller)

Mehr Neuheiten rund ums Rennrad

29.08.2017
Autor: Sebastian Hohlbaum
© RoadBIKE