S-Works Exos 99: Der leichteste Radschuh der Welt

Foto: Specialized Specialized S-Works EXOS 99 Schuh - 2019
Leicht, schnell und teuer: Die zwei neuen S-Works Exos Schuhe brechen Rekorde, speziell das Modell Exos 99. Wir haben alle Details der neuen Rennradschuhe gesammelt.

Kurz und knapp: S-Works Exos Schuhe:

  • Exos 99-Modell mit unter 100 Gramm pro Schuh (Größe 42), Gewicht Exos Schuh: 150 Gramm
  • extrem leichte Carbonsohle
  • Titan-Cleatverschraubungen
  • Dyneema-Obermaterial, Body-Geometrie-Features auch beim Leichtbauschuh verbaut
  • Kaufpreis für das Topmodell: 649,90 Euro, Exos: 499,90 Euro
Foto: Specialized

Deftig: Diese roten Leckerbissen wechseln für fast 700 Euro den Besitzer.

S-Works EXOS 99 - Der Rekordschuh

Dieser Schuh bricht alle Rekorde: Unter 99 Gramm soll ein einzelner Schuh in Größe 42 auf die Waage bringen. Pro Paar ist also ein Gesamtgewicht von knapp unter 200g möglich. Diese Rennradschuhe sind nur für einen Zweck bestimmt: schnelles Tempo.

Laut Specialized ist dieser Schuh das absolut Beste, was die Kalifornier im Stand zu bauen sind. Dafür kommen nur die besten Materialien zum Einsatz. Muss man trotz all der Leichtbaumaßnahmen Komfortabstriche in Kauf nehmen? Laut Specialized nein: Die Schuhe haben die firmentypischen Body-Geometrie-Funktionen, sind also auf Leistungseffizienz optimiert. Außerdem hilft die Body-Geometrie-Technologie laut Specialized durch passende Ausrichtung von Hüften, Knien und Fuß dabei, Verletzungsgefahren zu minimieren. Am Fersenprofil ist ein rutschfestes Material verbaut. Es ist außerdem austauschbar.

Bei den Materialien geht Specialized einen exklusiven Weg: Die Carbonsohle ist natürlich aus dem leichten Werkstoff Carbon gefertigt und soll auf dem Steifigkeitsindex Punkt 13 erreichen. Das ist ein sehr guter Wert in Sachen Kraftübertragung. Die Cleat-Gewinde sind aus Titan gefertigt und können gedreht werden um die Cleats um 5mm nach hinten zu verschieben. Das Drei-Loch-Muster verspricht Kompatibilität zu allen gängigen Rennrad-Pedalsystemen.

Das Obermaterial des Schuhs ist aus Dyneema Mesh gefertigt, der besonders belastbar und gleichzeitig leicht sein soll. Er ist bereits aus dem Rennradschuh S-Works 7 bekannt, den wir hier bereits getestet haben.

So viel Hightech hat seinen Preis. Die Exos 99 LTD Schuhe solle - durchatmen - 649.90 Euro kosten. Den hohen Kaufpreis rechtfertigt Specialized mit einer extrem aufwendigen Entwicklung und einen anspruchsvollen Produktionsvorgang bei der Herstellung der exklusiven Carbonsohlen. Wer so viel Geld für einen Satz Schuhe ausgeben will, der muss sich ranhalten. Specialized wird nur 500 Paare vom Hightechschuh herstellen.

Foto: Specialized Specialized Exos Rennradschuh 2019

Mit knapp 500 Euro nicht günstig, aber dafür mit 150 Gramm pro Schuh leicht: der S-Works EXOS

S-Works Exos - neuer Rennradschuh

Der Exos Rennradschuh kommt mit vielen Features wie der Rekordschuh Exos 99. Auch hier setzen die US-Amerikaner auf das Dyneema-Obermaterial, die Powerline Carbonsohle wurde eigens für den Schuh entwickelt. Der größte Unterschied liegt bei dem Verschlusssystem: Bei der etwas schwereren und günstigeren Variante kommt ein Boa-Verschluss zum Einsatz. Der Verschluss bekommt ab Werk eine Lifetime-Funktionsgarantie.

Ein Paar kostet deftige 499.90 Euro.

Der bisherige Top-Schuh S-Works 7 (369,90 Euro) bleibt übrigens auch weiterhin im Programm. Die beiden neuen Exos-Modelle ergänzen das Schuh-Portfolio von Specialized und sollen ab sofort erhältlich sein.

Spannende Rennrad-Neuheiten für 2019

28.03.2019
Autor: Lukas Hoffmann
© MOUNTAINBIKE