12-fach und kabellos: Sram Red eTap AXS

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Sram Red etap AXS 12-fach Schaltung Rennrad Scheibenbremse

Sram Red eTap AXS - die neue elektronische Top-Gruppe von Sram

12 Gänge am Hinterrad, komplett neue Übersetzungen - Sram bricht mit Konventionen und zeigt Mut.

Pinarello Dogma F10 Disk

Schon einige Wochen vor der offiziellen Präsentation stand ROADBIKE ein Testrad mit der neuen Sram-Gruppe zur Verfügung - das Pinralle Dogma F10 Disk. Kostenpunkt mit Zipp 303-Laufrädern, Pirelli-Reifen und Teilen der Pinarello-Hausmarke Most: 12170 Euro.

Hydraulische Scheibenbremse

Das Bremssystem bleibt weitgehend identisch - kein Wunder, war die Performance im RB-Scheibenbremsentest in Ausgabe 06/18 doch überragend.

Hydraulische Scheibenbremse

Nur der Aluminium-Spider der Bremsscheiben wurde optisch angepasst, und die Scheibenkanten sind jetzt abgerundet. Gewicht des Bremssattelpaars nach RB-Messung: 232 Gramm. Die Scheiben wiegen je 126 Gramm.

Bremsschaltgriffe

Die Ergonomie der Hebel ist unverändert, die Schalttasten nach wie vor angenehm groß - verschalten auch mit dicken Winterhandschuhen unmöglich. Druckpunkt und Griffweite lassen sich einstellen. Beide Hebel wiegen zusammen nach RB-Messung 470 Gramm.

Neue Begleit-App Sram AXS

Neuheit: Über eine App kann jetzt eingestellt werden, welche Hebel-Taste in welche Richtung schaltet. Darüber hinaus lässt sich optional ein voll- oder halbautomatischer Schaltmodus aktivieren, in dem Schaltwerk und Umwerfer angesichts der gewählten Übersetzung und Kadenz selbst entscheiden, ob beim nächsten Schaltschritt nur am Hinterrad geschaltet wird oder ob ein Kettenblattwechsel samt Ausgleichsschritt am Ritzel effektiver ist.

12-fach Kassette

Die 12-fach-Kassette der neuen Red besteht aus einem Block. Die angebotenen Abstufungen: 10-26, 10-28 und 10-33. Die 10-28-Kassette wiegt nach RB-Messung 182 Gramm.

Neuer XDR-Freilauf

Um die neue 12-fach-Kassette mit dem kleinen 10er-Ritzel montieren zu können, benötigt man einen XDR-Freilauf. Das heißt: Die neue Sram-Gruppe ist nicht mehr mit Shimano-HG-Bodys kompatibel - ein mutiger Schritt von Sram, das Kielwasser von Branchenriese Shimano zu verlassen. Laut Sram bieten zahlreiche Laufradhersteller, darunter Größen wie DT Swiss und Mavic, ab sofort einfach zu tauschende XDR-Bodys an. Zipp-Laufräder sind ab 2012 kompatibel - und ab sofort beim Neukauf gleich mit XDR-Option erhältlich.

Flattop-Kette

Die Kette ist optisch auffälliger und schmaler geworden. Hohle Nieten drücken das Gewicht nach RB-Messung auf 232 Gramm. Sram verspricht, dass die Kette leiser läuft und länger hält als ihre Vorgängerin.

Kurbel mit integrierter Leistungsmessung

Das neue Kurbeldesign fällt auf, ebenso die neuen Abstufungen: 50/37, 48/35 und 46/33 sind erhältlich, alle optional mit integrierter Leistungsmessung mit separater Links-Rechts-Messung und Überträgung via ANT+ oder Bluetooth. Gewicht der 48/35-Leistungsmesskurbel laut RB-Messung: 672 Gramm.

Aero-Kurbel

Die eTap-Ausführung für Zeitfahrräder kommt ausschließlich mit aerodynamisch verkleidetem Einfach-Kettenblatt. Erhältlich sind die Kettenblattgrößen von 48 und 50 Zähnen.

Einfach-Kurbel

Als Einfach-Kurbel ist die neue Sram Red eTap AXS mit Kettenblätter in den Größen 36, 38, 40, 42, 44, 46, 48 und 50 Zähnen erhältlich.

Schaltwerk

Das neue Red eTap AXS-Schaltwerk bedient alle verfügbaren Kassetten-Abstufungen, das Nebeneinander von Schaltwerken mit kurzen und langen Käfigen gehört der Vergangenheit an. Gewicht laut RB-Messung: 300 Gramm.

Schaltwerk-Innenansicht

Im Inneren des Schaltwerks sorgt laut Sram ein wartungsfreier Flüssigkeitsdämpfer für eine konstant hohe Kettenspannung und entsprechend effiziente Kraftübertragung.

Umwerfer

Wie auch im Schaltwerk arbeiten im Umwerfer komplett neu entwickelte Stellmotoren und Chips. Die Akkus sind hingegen die alten - zum Aufladen werden sie nach wie vor einfach abgenommen und in die ebenfalls unveränderten Ladestationen gestellt. Gewicht laut RB-Messung: 173 Gramm.

Praxis-Eindruck

Auf den Testfahrten bei teils widrigen Bedingungen gefiel das neue Übersetzungskonzept mit den kleineren Kettenblättern: Man fährt vorne viel "auf der Scheibe", trotzdem fehlen weder am Berg noch bei hohem Tempo Gänge. Die Gangsprünge sind klein, man pedaliert leichtfüßig. Die "Schrecksekunde" der alten eTap zwischen Schaltbefehl und dessen Umsetzung ist verschwunden, die neue eTap schaltet schnell, präzise und geschmeidig. Bei Nässe quietschten die Bremsen mitunter laut.

Komplettgewicht

Die neue Sram Red eTap AXS wiegt nach RB-Messung 2678 Gramm (mit Leistungsmesskurbel 48/35, Kassette 10-28). Das sind satte 277 Gramm mehr als die Vorgängergruppe - bestätigt aber den Trend in jüngster Zeit, dass neue Rennradprodukte oft neue Funktionen, aber auch mehr Gewicht aufweisen.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Sram Red eTap AXS kostet in der Ausführung mit 2-fach-Leistungsmesskurbel und Scheibenbremsen 4118 Euro. Ohne Powermeter werden 3618 Euro fällig. Mit Felgenbremsen kostet die Gruppe jeweils 100 Euro weniger. Die neue Top-Gruppe von Sram soll ab sofort verfügbar sein - sowohl im Einzelverkauf als auch an Kompletträdern.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Sram Red eTap AXS: neue 12-fach-Schaltung fürs Rennrad