Neue Rennrad-Parts für die Saison 2013

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Björn Hänssler Eurobike Parts Neuheiten 2013

Rennrad-Parts für 2013: Ritchey WCS Link Flexlogic

Ritchey bringt eine Sattelstütze mit spezieller Klemmung für Selle Italias Monolink-Sättel. Der Clou ist die Klemmung mit drei Schrauben, bei der die Sattelneigung und dessen horizontale Position getrennt voneinander justiert werden können. Die 230 Gramm schwere Stütze soll zudem hohen Dämpfungskomfort garantieren. 229 Euro.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer großen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Deda Superleggera

Neue Leichtkomponentenfamilie. Deda Elementi präsentiert einen minimalistischen Alu-Vorbau mit Titan-Schrauben, der bei einer Länge von 110 mm nur 99 g wiegen soll. Dazu passt der Superleggera- Carbon-Lenker mit UD- Finish, der es laut Hersteller in Größe 42 auf 180 Gramm bringt.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer großen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Lizard Skins DSP TAPE 3.2

Schon das DSP Tape bedeutete eine kleine Revolution: So griffig, haltbar und dabei hervorragend dämpfend wie das DSP-Tape war kein anderes Lenkerband! Nun legen die US-Amerikaner mit einer 3,2 mm dicken Version nach, die Fahrern mit großen Händen, aber auch bei besonders rauem Untergrund Vorteile bringen soll. 35 Euro.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer großen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Mavic Ksyrium

Mavics Ksyrium- Modelle wurden für die kommende Saison überarbeitet. Dank neuer Achsen haben alle Sätze um 30 g abgespeckt. Die Freiläufe sind sowohl mit 10-fach- als auch mit den neuen 11-fach-Kassetten von Shimano kompatibel.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer großen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Engage Sphere 50c

AX-Lightness- Technik zu bezahlbaren Preisen: Dafür steht die Marke Engage. Neuestes Beispiel: Der 50 mm hohe Vollcarbon-Clincher mit DTSwiss- 240-Naben soll ein Satzgewicht von 1590 g haben und 1570 Euro kosten.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer großen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: DT SWISS RRC 46 H

Die Schweizer setzen bei diesem „Hybrid- Modell“ auf eine komplett neue, tragende Carbon-Felge mit Alu- Bremsflanke. Das Gewicht des Sets, das mit den neuen Dicut-Naben ausgestattet ist, soll bei 1585 g liegen.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer großen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: EASTON EA90 XD

Hohe Flexibilität bietet dieser Alu-Cross-Laufradsatz. Er kann mit Felgen- wie auch mit Scheibenbremsen eingesetzt werden und ist Tubeless-kompatibel. Der Satz soll 1620 g wiegen und 999,90 Euro kosten.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer großen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Tune Skyline

Auf Basis der neuen Skyline-Carbon-Felge aus Tune-Produktion, deren Gewicht laut Hersteller unter 200 g liegt, sollen sagenhafte Laufradsatzgewichte von nur 840 g möglich sein. Zum Beispiel in Kombination mit den Tune-Naben Mig45 und Mag150.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Syncros RL1.0

Die ehrwürdige Marke Syncros, seit Kurzem im Besitz von Scott, stellt ein komplettes Programm auf die Beine – unter anderem gibt es 7 Rennrad-Laufradsätze. Der Carbon-Clincher RL1.0 soll rund 1370 Gramm wiegen. Preise gab Syncros bislang nicht bekannt.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Zipp 202

Zipp bringt mit dem 202 seine Firecrest-Carbon- Clincher-Technologie in den Bereich der flachen Profile. Der noch übersichtliche Markt für flache Carbon-Clincher bekommt Zuwachs: Das neue 202 hat eine Felgenhöhe von 32 mm und wird von Zipp als Berg-/Alltagslaufrad für jede Gelegenheit deklariert. Der Satz soll 1375 Gramm wiegen, äußerst stabil sein und im Oktober für 2525 Euro auf den Markt kommen. Im ersten Praxistest zeigte sich das 202, das auch mit den neuen 11-fach-Kassetten kompatibel ist, angenehm spritzig im Antritt und ordentlich agil. Das Bremsverhalten ist „typisch Firecrest“: Die neuen Beläge packen kräftig zu, lassen sich aber sehr fein dosieren. Hitzeprobleme, so verspricht Zipp, gebe es mit dem Firecrest-Profil nicht.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: HED Vanquish

Aero- Spezialist HED präsentiert seinen ersten Vollcarbon- Clincher-Satz, der nach eigenen Angaben zu den schnell sten Laufrädern der Welt gehören soll. Gewicht: 1543 g. Höhe: 60 mm. Breite: 26,5 mm. Preis: 2399 Euro.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Vittoria CORSA SR

Mehr Grip durch neues Gummi. Iso-Grip – so heißt Vittorias neue Gummimischung, die maximalen Grip unter allen Bedingungen garantieren soll. Sie kommt in allen Corsa- Modellen zum Einsatz – auch im neuen, 24 mm breiten Corsa SR für Marathonisti.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Vredestein Fortezza TRICOMP

Breiter ist besser – diese Erkenntnis setzt sich bei immer mehr Rennradfahrern durch. Vredestein folgte – nach eigener Aussage – sogar der Bitte von Rennfahrern, den Fortezza Tricomp auch als 25 Millimeter breite Version zu bauen – was der Reifen-Gigant zur Saison 2013 auch macht.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Michelin Pro Grip 4

Michelin erweitert seine Pro4-Serie um ein Race-Modell mit viel Grip für nasses und kaltes Wetter. Laut Hersteller sollen eine neue Gummimischung und ein besonderes Profil auf den Reifenschultern für optimalen Halt sorgen. Zudem verspricht Michelin im Vergleich zum Pro4 Service Course 20 Prozent mehr Pannenschutz. Preis pro Stück: ca. 45 Euro.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Haero Carbon H.380

Ein Lenker für alle Fälle: Der H.380 lässt sich – je nach Einsatz – mit verschiedenen Aufsätzen versehen. Er soll ab 250 Gramm wiegen und etwa 450 Euro kosten.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Profile-Design Aero HC

Das Aero HC ist ein aerodynamisches Trinksystem für die Befestigung zwischen den Extensions. Der Clou sind die Befüllöffnung an der Oberseite und die integrierte Computer- Halterung. Preis inklusive Flasche: 49,95 Euro.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Campagnolo EPS

Elektronische Komponenten für Zeitfahren und Triathlon. Campagnolo ergänzt seine elektronischen Versionen der Schaltgruppen Record und Athena um Lenkerendschalthebel und Brems-/ Schalthebel für den Kampf gegen die Uhr. An den Extensions kommt das System „Back-to- Zero“ zum Einsatz, bei dem der Hebel nach dem Schaltvorgang selbstständig in die Ausgangsposition zurückkehrt.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Pro Saddle Selector

In fünf Schritten zum perfekt passenden Sattel fürs Rennrad. Auf Basis von mehr als einer Million Messdaten sollen PROHändler künftig den Untersatz finden können, der zu Fahrstil und Anatomie des Kunden passt. Zur Wahl stehen dabei überarbeitete Sattelfamilien ebenso wie drei komplett neue. Etwa der Falcon (ab 90 Euro), der vor allem zu ruhig sitzenden Sportlern passen soll.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Selle Italia Flite

Der Flite, die Legende im Peloton. Für 2013 haben die Italiener den Dauerbrenner komplett überarbeitet. Trotz aggressivem Design sollen die fünf Modelle mehr Komfort bieten. Der Standard-Flite soll 220 g wiegen und 120 Euro kosten. Neu ist auch das ID-Match- Programm, das in vier Schritten zum passenden Sattel führen soll.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest

Rennrad-Parts für 2013: Ergon SR3 Pro Carbon

Komfortabler Rennrad- Sattel auf Kohlefaser-Basis. Ergonomie fürs Gesäß: Mit der in drei Breiten erhältlichen SR3-Serie will Ergon sportliche, dennoch komfortable Rennradsättel anbieten. Top-Modell ist der 200 Euro teure SR3 Pro Carbon. Sowohl die Sitzschale als auch das Gestell des nur rund 180 Gramm schweren Sattels (Größe S) bestehen aus Kohlefaser.
Das könnte Sie auch interessieren: Neue Rennrad-Bekleidung und Equipment für die Saison 2013 +++ Die spannendsten Rennrad-Neuheiten in einer gr0ßen Fotostrecke +++ Fünf 2013er Rennräder im Einzeltest
Mehr zu dieser Fotostrecke: