Haibike Xduro Race: erstes Serien-E-Rennrad kommt 2014

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Haibike Die Haibike E-Bike Neuheiten 2014

Haibike Xduro Race (2014)

Vorhang auf: Sie sehen das erste Serien-E-Rennrad von Haibike: das Haibike Xduro Race. Der Flitzer wird auf der Eurobike 2013 vorgestellt und kostet 5.999 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die wichtigsten Rennrad-Neuheiten für die Saison 2014
Rennrad-Parts 2014: Die wichtigsten Zubehör-Neuheiten für Rennräder
Luxus-Rennräder: Die teuersten Rennräder der Welt

Haibike Xduro Race (2014)

Ausgestattet mit dem neuen Bosch-Performance-Mittelmotor mit 350 Watt mangelt es dem E-Renner nicht an der nötigen Power. Bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h wird der Fahrer unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die wichtigsten Rennrad-Neuheiten für die Saison 2014
Rennrad-Parts 2014: Die wichtigsten Zubehör-Neuheiten für Rennräder
Luxus-Rennräder: Die teuersten Rennräder der Welt

Haibike Xduro Race (2014)

Scheibenbremsen sind auch bei normalen Rennrädern gerade im Trend. Beim Haibike Xduro Race sind sie nur logisch. Mit dem E-Renner erreicht man spielend sehr hohe Geschwindigkeiten. Nicht nur bergab, sondern auch bergauf. Die Laufräder kommen übrigens von Reynolds (Reynolds Assault).

Das könnte Sie auch interessieren:
Die wichtigsten Rennrad-Neuheiten für die Saison 2014
Rennrad-Parts 2014: Die wichtigsten Zubehör-Neuheiten für Rennräder
Luxus-Rennräder: Die teuersten Rennräder der Welt

Haibike Xduro Race (2014)

Toller Übergang: Der Bosch-Akku (400 Wattstuden) wurde schön in das Rahmendesign mit einbezogen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die wichtigsten Rennrad-Neuheiten für die Saison 2014
Rennrad-Parts 2014: Die wichtigsten Zubehör-Neuheiten für Rennräder
Luxus-Rennräder: Die teuersten Rennräder der Welt

Haibike Xduro Race (2014)

Das Beleuchtungssystem ist ebenfalls ein Blick wert und eine Haibike-Neuheit 2014. Das Haibike eHeadlight ist in das Rahmendesign integriert und soll die Straße mit einer Leuchtkraft von 60 Lux sehr gut ausleuchten.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die wichtigsten Rennrad-Neuheiten für die Saison 2014
Rennrad-Parts 2014: Die wichtigsten Zubehör-Neuheiten für Rennräder
Luxus-Rennräder: Die teuersten Rennräder der Welt

Haibike Xduro Race (2014)

Schaltzentrale: Haibike setzt beim Xduro Race auf eine Shimano Ultegra 11-Gang-Kettenschaltung.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die wichtigsten Rennrad-Neuheiten für die Saison 2014
Rennrad-Parts 2014: Die wichtigsten Zubehör-Neuheiten für Rennräder
Luxus-Rennräder: Die teuersten Rennräder der Welt

Haibike Xduro Race (2014)

Nummernschild ist Pflicht: Das E-Rennrad Haibike Xduro Race fällt in die Kategorie der S-Pedelecs, bei denen ein Versicherungskennzeichen Pflicht ist. Ebenfalls vorgeschrieben: ein Rückspiegel.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die wichtigsten Rennrad-Neuheiten für die Saison 2014
Rennrad-Parts 2014: Die wichtigsten Zubehör-Neuheiten für Rennräder
Luxus-Rennräder: Die teuersten Rennräder der Welt

Haibike Xduro Race (2014)

2011 präsentierte Haibike bereits die E-Rennradstudie EQ Race (Rahmen rot-schwarz). Unser Schwestermagazin ElektroBIKE hat die beiden Modelle für Sie übereinandergelegt. Sie sehen: in den vergangenen zwei Jahren wurde noch einiges an Entwicklungsarbeit geleistet. Vor allem der neue Bosch-Antrieb 2014 lässt ein harmonischeres Rahmendesign zu.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die wichtigsten Rennrad-Neuheiten für die Saison 2014
Rennrad-Parts 2014: Die wichtigsten Zubehör-Neuheiten für Rennräder
Luxus-Rennräder: Die teuersten Rennräder der Welt
Mehr zu dieser Fotostrecke: E-Flitzer: Haibike bringt 2014 E-Rennrad Xduro Race