Giant Propel und Envie - zwei neue Aero-Rennräder

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Giant Giant Probel

Neues Aero-Rennrad: Giant Propel Advanced SL 0

Das Giant Propel Advanced SL 0 kommt mit Shimanos neuer elektronischer Dura-Ace Di2.

Neues Aero-Rennrad: Giant Propel Advanced L 1

Das Giant Propel Advanced L 1 ist mit der neuen mechanischen Dura-Ace bestückt.

Neues Aero-Rennrad: Giant Propel Advanced SL 2

Das Giant Propel Advanced SL 2 kommt mit der neuen Sram Red-Schaltgruppe.

Neues Aero-Rennrad: Giant Propel

Das Steuerrohr ist trotz 1,5-Zoll-Steuersatz sehr schmal gehalten – die Lager ruhen teilweise in nur einem Millimeter dickem Carbon.

Neues Aero-Rennrad: Giant Propel

Die Bremskörper schließen sauber mit den Gabelscheiden ab, sie funktionieren wie eine V-Bremse und sind für Bremsgriffe von Shimano und Sram optimiert.

Neues Aero-Rennrad: Giant Propel

Lenker und Vorbau sind aus einem Stück gefertigt, die Steuereinheit für Di2-Schaltungen ist direkt unterm Vorbau platziert. Auch die Carbon-Spacer sind aerodynamisch tropfenförmig.

Neues Aero-Rennrad: Giant Propel

Der Di2-Akku und der bei Giant übliche Trittfrequenzsensor sind an der linken Kettenstrebe platziert.

Neues Aero-Rennrad: Giant Propel

Der Oberlenker und die Spitze des Vorbaus sind sehr flach geformt – dadurch greift sich der Oberlenker sehr angenehm.

Neues Aero-Rennrad: Giant Propel

Die hinteren Bremsen schließen sauber mit den Kettenstreben ab.

Neues Aero-Rennrad: Giant Envie

Die Lady-Version Envie kommt in drei Ausstattungsversionen – hier mit Shimanos neuer mechanischer Dura-Ace.
Mehr zu dieser Fotostrecke: