Basso Astra 2015: Vollcarbon-Rennrad aus Italien

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Basso Vollcarbon-Rennrad: Basso Astra 2015

Carbon-Rennrad aus Italien: Basso Astra 2015

Leichter, steifer und präziser: Diesen Dreiklang verspricht das neue Basso Astra 2015 des italienischen Radherstellers Basso.

Das könnte Sie auch interessieren: Die neuen Rennräder für das Modelljahr 2015 in einer großen Fotostrecke +++ Die High-End Rennräder der Profi-Teams +++ Alle 2014er Rennräder im Test

Carbon-Rennrad aus Italien: Basso Astra 2015

Durch das Basso-Verarbeitungsverfahren entstehen dabei große Teile des Carbon-Rennrads in einem einzigen Fertigungsprozess. Auf mehrere Einzelteile sowie einen Material-Mix wird laut Hersteller verzichtet. Der Rahmen besteht zu 100 Prozent aus Carbon – inklusive aller Lagersitze.

Das könnte Sie auch interessieren: Die neuen Rennräder für das Modelljahr 2015 in einer großen Fotostrecke +++ Die High-End Rennräder der Profi-Teams +++ Alle 2014er Rennräder im Test

Carbon-Rennrad aus Italien: Basso Astra 2015

Das Tretlager soll selbst kräftigen Sprintern genügend Widerstand entgegensetzen — bei geringstmöglichem Gewicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Die neuen Rennräder für das Modelljahr 2015 in einer großen Fotostrecke +++ Die High-End Rennräder der Profi-Teams +++ Alle 2014er Rennräder im Test

Carbon-Rennrad aus Italien: Basso Astra 2015

So wiegt der Carbon-Rahmen laut Basso 960 Gramm ohne Lackierung.

Das könnte Sie auch interessieren: Die neuen Rennräder für das Modelljahr 2015 in einer großen Fotostrecke +++ Die High-End Rennräder der Profi-Teams +++ Alle 2014er Rennräder im Test

Carbon-Rennrad aus Italien: Basso Astra 2015

Darüber hinaus wird der Kunde aus vier verschiedenen Farbvarianten auswählen können.

Das könnte Sie auch interessieren: Die neuen Rennräder für das Modelljahr 2015 in einer großen Fotostrecke +++ Die High-End Rennräder der Profi-Teams +++ Alle 2014er Rennräder im Test
Mehr zu dieser Fotostrecke: