Laufräder im Test

Testbericht: Mavic Ksyrium Elite

Foto: Benjamin Hahn Mavic Ksyrium Elite
Recht teure Laufräder - gemessen an ihrer miserablen Torsionssteifigkeit.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Trägheit
Die guten Trägheitsmesswerte liegen im sehr soliden Mittelfeld des Tesfelds.

Seitensteifigkeit
Überraschend: Hinterrad ist steifer als Vorderrad, sehr gute Messwerte.

Torsionssteifigkeit
Die Torsionssteifigkeit liegt weit abgeschlagen auf dem letzten Platz im Testfeld.

Rundlauf/mittig
Vorderrad hervorragend aufgebaut, Hinterrad mit sehr ordentlichem Rundlauf.

Technische Daten des Test: Mavic Ksyrium Elite

Preis: 500 Euro
Naben: Mavic
Gewicht Vorderrad: 789 g
Felgen: Mavic Alu, vorn 22 mm, hinten 25 mm Aeroprofil
Speichen: Mavic Edelstahl Aerospeichen, vorn 18 radial, hinten 20, links radial, rechts zweifach gekreuzt
Gewicht Hinterrad: 971 g
Gewicht Schnellspanner: 150 g
Seitensteifigkeit Vorderrad: 74 Nm/Grad
Seitensteifigkeit Hinterrad: 81 Nm/Grad

*Gewicht Vorder- /Hinterrad ohne Schnellspannachsen **Gewicht der serienmäßigen Schnellspannachsen

Gewicht

Trägheit

Seitensteifigkeit

Torsionssteifigkeit

Rundlauf/mittig

Fazit

Der Klassiker von Mavic überzeugt mit hoher Qualität und genug Seitensteifigkeit für schwerere Fahrer – die Torsionssteifigkeit ist aber schwach. Zudem gibt es ähnlich gute Räder bei der Konkurrenz günstiger.

23.07.2008
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2008