Workshop: Ritzelpakete tauschen

Zahnersatz fürs Rennrad

Ritzelpakete müssen Sie von Zeit zu Zeit austauschen. RoadBIKE zeigt Ihnen, wie Sie die Zähne im Handumdrehen ersetzen.
Workshop Ritzelpakete austauschen

Haider Knall kennt die besten Tricks rund ums Rennrad.

Es ist eine Aufgabe, um die man sich sehr gerne drückt oder sie einfach vergisst: Den Zustand der Kette überprüfen. Haider Knall, Werkstattchef bei RoadBIKE, kann das überhaupt nicht verstehen. „Eine gute Kette schont die Ritzel, sie verschleißen einfach nicht so schnell.“

Ein ausgenudelter Gliederstrang nagt an den Zähnen von Ritzeln und Kettenblättern. Die Folge: Sie müssen dann nicht nur die günstigere Kette austauschen, sondern auch Ritzel und Kettenblätter. Daher empfiehlt Knall: „Mit Hilfe einer Kettenlehre lässt sich feststellen, wann Sie die Kette wechseln müssen.“ Die praktischen Helfer gibt’s zum Beispiel von Rohloff (17 Euro), Wippermann oder Parktool (35 Euro).

Workshop Ritzelpakete austauschen

Eine Kettenlehre zeigt Ihnen, wann Sie die Kette wechseln müssen.

Gerne günstig: Teure Ketten lohnen sich nicht

Nach rund 1.500 Kilometern hat eine Kette ihre Arbeit getan. Bei guter Pflege, also wenn Sie regelmäßig die Kette tauschen kann sich die Lebensdauer verlängern.

Damit das häufige Wechseln der Kette nicht übermäßig ins Geld geht, rät RoadBIKE-Mechaniker Haider Knall,
einfach eine günstigere Kette zu fahren. Bei teuren Ketten steht der Mehrpreis oft nicht im Verhältnis zur längeren Lebensdauer.

In unserer Mediashow zeigt Chefmechaniker Haider Knall, wie sie problemlos das Ritzelpaket tauschen können.

28.01.2008
Autor: Martin Böckelmann
© RoadBIKE
Ausgabe 01/2008