Werkstatt: Züge am Rennrad wechseln

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Rennrad Züge wechseln Roadbike

Zug um Zug -Züge am Rennrad wechseln

Schleichend verschlechtert sich das Schaltverhalten mit alternden Zügen – ab und zu sollten Sie Ihr Rennrad deshalb neu verdrahten. RB-Werkstattchef Haider Knall gibt Tipps, wie das auch mit innen liegenden Zügen gut gelingt.
Was Sie brauchen: Satz Inbusschlüssel, Bowdenzugschneider (Cable Cutter), Teflon-Röhrchen, Isolierband, neues Zugset mit Zughülsen und Endkappen.
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zeitaufwand: ca. 45 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Alternative Zughüllen: Teflon - Züge

Eine durchgehende zusätzliche Teflon Führung schützt die Züge zuverlässig und langfristig vor Schmutz und Feuchtigkeit. Die Züge müssen dann seltener erneuert werden. Diese Variante wird vor allem bei Crossern eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Alternative Zughüllen: Nokon - Züge

Zugaußenhüllen von Nokon für Brems- und Schaltzüge sind dank der Gelenkverbindungen besonders flexibel und außerdem recht leicht. Darüber hinaus bieten sie die Möglichkeit, ein paar farbliche Akzente zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Alternative Zughüllen: Jagwire

Schalt- und Bremszug-Außenhüllen von Jagwire sind durch ihre Kevlar-Verstärkung besonders druckresistent und leicht. Sie bestechen außerdem durch ihre Langlebigkeit. Es gibt sie zudem in verschiedenen Farben.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 1

Entspannen Sie die Schaltzüge vollständig, indem Sie vor den Arbeiten vorne aufs kleine Kettenblatt und hinten auf das kleinste Ritzel schalten. Klappen Sie anschließend die Griffgummis der Schaltgriffe zurück. Legen Sie nun die Zughüllen frei, indem Sie das Lenkerband und etwaige Klebstoffreste vollständig entfernen.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 2

Bei innen liegenden Zügen prüfen Sie zunächst, ob Ihr Rahmen mit einer Teflon-Führung ausgestattet ist. Falls nicht: Lösen Sie zunächst die Züge aus den Klemmungen an Umwerfer und Schaltwerk, prägen Sie sich unbedingt genau ein, wie genau die Züge jeweils geklemmt sind – nur korrekt befestigt funktioniert später wieder alles optimal. Fädeln Sie anschließend ausreichend lange Teflon- Röhrchen (im Fachhandel/Internet, 2 mm Innendurchmesser) über die Züge. Das erleichtert das Einfädeln neuer Züge enorm. Beginnen Sie am Schaltwerk, und schieben Sie das erste Röhrchen auf den Zug durch die Kettenstrebe, bis es am Tretlager wieder austritt. Nun können Sie den alten Zug am Tretlager herausziehen und ein weiteres Röhrchen nach dem gleichen Prinzip durchs Unterrohr schieben. Analog gehen Sie beim Zug zum Umwerfer vor.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 3

Ziehen Sie nun die alten Züge aus dem Unterrohr. Achten Sie darauf, dass die Teflon-Röhrchen dabei nicht in den Rahmen rutschen. Wenn Sie nicht über ausreichend viele Teflon Röhrchen verfügen, können Sie die Schritte nacheinander durchführen.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 4

Die Teflon-Röhrchen fixieren Sie mit Isolierband, so dass sie nicht verrutschen können. Tipp: Die Enden der Röhrchen schräg abschneiden, Sie können neue Züge dann leichter einfädeln.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 5

Drücken Sie die Zugnippel aus ihrem Sitz am Schaltgriff, dann die Züge hinter dem Nippel mit dem Bowdenzugschneider kappen.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 6

Fädeln Sie den neuen Zug durch die entsprechende Öffnung am Hebel, bis der Nippel satt in der Führung sitzt. Tipp: Der Zug fädelt sich meist leichter ein, wenn Sie die letzten paar Zentimeter leicht umknicken. Verwechseln Sie die Brems- und Schaltzüge nicht! Schaltzüge sind dünner als Bremszüge, und auch die Nippel unterscheiden sich jeweils.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 7

Die großen Komponenten- Hersteller positionieren die Zugöffnungen am Brems-/Schalthebel an unterschiedlichen Stellen (siehe Bilder). Die Schalt- und Bremszüge von Shimano und Sram sind jeweils kompatibel. Ihre Nippel sind etwas größer, weshalb sie nicht in die Führungen von Campagnolo-Hebeln passen.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 8

Stecken Sie die Außenhüllen in die vorgesehenen Aufnahmen, und führen Sie die Hüllen eng am Lenker vorbei – so, wie sie später verlaufen sollen. Fixieren Sie die Hüllen mit Isolierband. Kürzen Sie die Außenhülle mit dem Bowdenzugschneider (Cable Cutter) so, dass sie bei voll eingeschlagenem Lenker bis zur Zugführung am Rahmen reicht, den Lenkereinschlag dabei aber nicht behindert. Das Gleiche gilt für die Zughülle der hinteren Bremse.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 9

Eine Stellschraube in der Umwerfer-Zughülle erleichtert die Feinjustierung der Zugspannung deutlich. Auch in der Zughülle fürs Schaltwerk ist eine Einstellschraube sinnvoll, da die am Schaltwerk verbaute Justierschraube während der Fahrt nicht zu erreichen ist.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 10

Eine aufgeräumte Optik und geschmeidigeres Schaltverhalten erzielen Sie mit „gekreuzten“ Zügen. Das heißt, der Schaltzug für das Schaltwerk verläuft vom rechten Schaltgriff um das Steuerrohr herum und verschwindet auf der linken Seite im Rahmen und umgekehrt. Im Unterrohr kreuzen sich die Züge, so dass sie am Tretlager wieder auf der jeweils „richtigen“ Seite ankommen.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 11

Campagnolo-Schaltgriffe bieten die Möglichkeit, die Züge vor oder hinter dem Lenker zu verlegen. Dafür hat der Schaltgriff zwei verschiedene Führungen. Welche Variante die bessere ist, hängt sowohl vom verwendeten Lenker als auch von der Zugführung am Rahmen ab.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 12

Führen Sie die neuen Züge nun durch die Teflon-Röhrchen im Unterrohr bis zum Tretlager. Ist der Zug verlegt, können Sie das Röhrchen herausziehen. Den Zug für das Schaltwerk führen Sie weiter durch die Kettenstrebe.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 13

Tipp: Teflon am Umwerfer! Lassen Sie am Tretlager ein Stück des Teflon-Röhrchens auf dem Umwerferzug. Dort schützt es den Zug vor Schmutz und Nässe und sorgt so für ein geschmeidiges Schaltverhalten. Eine Gummidichtung am oberen Ende schützt vor eindringendem Wasser.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Schaltzüge verlegen: Schritt 14

Befestigen Sie die Züge mit den jeweiligen Klemmschrauben an der vorgesehenen Position. Kürzen Sie die Züge, und versehen Sie die Enden mit einer Quetschhülse. Eventuell müssen Sie die Zugspannung etwas nachjustieren.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Bremszüge

Die Zugführung für die vordere Bremse sollte vor allem aus optischen Gründen so lang sein, dass sich die Züge genau unterhalb des Vorbaus kreuzen. Klemmen Sie den Zug anschließend fest. Die Außenhülle für die hintere Bremse darf einen vollen Lenkereinschlag nicht behindern.

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

Bremszüge

An der hinteren Bremse sollte die Zughülle so lang sein, dass sie in einem sanften Bogen an der Sattelstütze vorbei und möglichst gerade auf die Bremse zuführt. Tipp: Drücken Sie die Bremse per Hand zusammen, und befestigen Sie dann den Zug!

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014

RB-Techniker Haider Knall gibt Schrauber-Tipps

Ich möchte neue Züge in einen Rahmen einziehen, die alten sind aber schon raus, wie kann ich mir helfen?
In der Tat kann es sehr fummelig sein, Züge in einem Rahmen neu zu verlegen, ohne sich mit Teflon-Röhrchen behelfen zu können. Aber es gibt einen Trick: Von Campagnolo gibt es ein Montage- Kit mit Magneten (s. Foto, ca. 40 Euro). Eigentlich dafür gedacht, die Kabel der elektronischen EPS-Schaltung in den Rahmen einzuziehen, funktioniert es auch ganz ausgezeichnet, um normale Züge durch einen Rahmen zu fädeln. Per Magnet wird ein Draht von außen durch den Rahmen geführt, doch statt daran das EPS-Kabel anzuklemmen, können Sie einfach das Teflon-Röhrchen über den Draht ziehen!

Das könnte Sie auch interessieren: 11 Rennräder für die Saison 2015 im Test +++ Die 10 teuersten Rennräder für die Saison 2015 +++ Best of Test: Die besten Rennräder 2014
Mehr zu dieser Fotostrecke: RoadBIKE-Werkstatt: Reparatur-Tipps rund ums Rennrad