RoadBIKE-Werkstatt: Schlauchlos glücklich mit Tubeless-Reifen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn

Schlauchlos

Tubeless-Reifen für das Rennrad versprechen besseren Pannenschutz und geringeren Rollwiderstand. Die Montage in der Werkstatt ist zwar etwas aufwendiger, mit den Tipps von RB-Werkstattchef Haider Knall aber leicht zu meistern.
Was Sie brauchen: Reifenheber, Tubeless-Milch, Standpumpe
Schwierigkeit: leicht
Zeitaufwand: ca. 30 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Bereit für Tubeless?

Normale Felgen sind, anders als Tubeless-Felgen, nicht luftdicht. Speichenlöcher und die nicht speziell ausgeformten Felgenhörner stehen dem entgegen. Felgenband und Schlauch sind deshalb hier unerlässlich.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Bereit für Tubeless?

„Road-Tubeless“, „TL“ oder „2-Way-Fit“ bezeichnet Felgen, die uneingeschränkt für den Tubeless-Einsatz geeignet sind. Weder ein spezielles Felgenband noch Dichtmilch wird zusätzlich benötigt.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Bereit für Tubeless?

„Notubes“ sind ebenfalls für Tubeless-Reifen geeignet, allerdings erfordern diese Felgen – im Gegensatz zu „echten“ Tubeless-Modellen – ein spezielles Dichtband und Dichtmilch. Nur so wird das System luftdicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Reifen demontieren

Bremsen öffnen: Um die Laufräder auszubauen, müssen Sie zunächst die Bremsen öffnen. Bei Shimano (Bild) und Sram funktioniert dies über einen kleinen Hebel am Bremskörper. Bei Campagnolo müssen Sie die Bremsgriffe leicht anziehen und den kleinen Stift von innen nach außen drücken.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Reifen demontieren

Aufs kleinste Ritzel schalten: Wenn noch nicht geschehen, sollten Sie spätestens jetzt die Kette auf das kleinste Ritzel schalten, das erleichtert den Aus- und Einbau des hinteren Laufrades enorm.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Reifen demontieren

Schaltwerk wegdrücken:Nun lösen Sie den vorderen und hinteren Schnellspanner. Das Vorderrad sollte leicht aus den Ausfallenden zu lösen sein. Beim Hinterrad ziehen Sie das Schaltwerk zunächst nach hinten und drücken das Laufrad dann nach unten heraus.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Reifen demontieren

Luft ablassen: Schrauben Sie den Ventilverschluss auf, und lassen Sie die Luft vollständig aus dem Reifen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Reifen demontieren

Mantel entfernen: Nun können Sie den Mantel von der Felge drücken. Je nach Hersteller und Reifen-Felgen-Kombination kann das relativ schwer gehen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

In diesem Fall drücken Sie 2 Reifenheber im Abstand von rund 10 cm vorsichtig zwischen Felgenhorn und Reifenwulst und hebeln den Mantel anschließend Stück für Stück von der Felge. Wenn Sie den normalen Reifen später weiterverwenden möchten, achten Sie darauf, Reifenflanke und -wulst nicht zu beschädigen. Ist der Mantel unten, entfernen Sie auch den alten Schlauch. Wiederholen Sie die Schritte beim zweiten Laufrad.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

Ventil einsetzen: Da der Schlauch beim Tubeless-System wegfällt, setzen Sie das Ventil direkt in die Felge. Schieben Sie es durch die vorgesehene Öffnung. Weil es nicht mehr mit einem Schlauch verbunden ist, steht es bei korrekter Montage nie schief in der Felge.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

Ventil festschrauben: Fixieren Sie das Ventil mit der mitgelieferten Rändelmutter. Vergessen Sie dabei nicht den kleinen O-Ring, der zwischen Felge und Mutter sitzen sollte, dieser schützt die Felge vor Kratzern. Es reicht, die Mutter gut handfest anzuziehen, Sie benötigen dazu kein Werkzeug.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

Reifen ansetzen: Setzen Sie den Tubeless-Reifen mit einer Seite in die saubere Felge. Achten Sie darauf, dass der Wulstkern satt zwischen Ventilfuß und Felge liegt. Später sitzt der Reifen so stramm, dass Korrekturen kaum möglich sind. Profis setzen den Reifen so an, dass der Schriftzug mittig über dem Ventil steht.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

Zweite Seite aufziehen:Schieben Sie den zweiten Wulstkern ins Felgenbett. Beginnen Sie auf der dem Ventil gegenüberliegenden Seite und arbeiten sich zum Ventil vor, bis Sie etwa die Hälfte geschafft haben. Viele Reifen geben sich dabei etwas störrisch.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

Dichtmilch einfüllen:In jeden Reifen sollten Sie zwischen 25 und 40 ml Dichtmilch einfüllen, diese zuvor gut schütteln! Alternativ können Sie die Milch auch später mit einer Spritze und einem speziellen Aufsatz durch das Ventil in den Reifen geben. Bei ausgewiesenen Tubeless-Reifen können Sie auf Milch verzichten, allerdings leidet dann der Pannenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

Reifen komplett aufziehen: Drehen Sie die offene Stelle vorsichtig nach oben, und drücken Sie den Mantel über das Felgenhorn. Geht es zu schwer, helfen Kunststoff-Reifenheber. Achten Sie darauf, die Dichtlippen nicht zu beschädigen!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

Aufpumpen: Mit einer Standpumpe (besser: Kompressor) pumpen Sie den Reifen mit kräftigen Stößen auf. Ein Knacken signalisiert, dass der Reifen richtig sitzt. Tipp: Benetzen Sie die Flanken mit Spüliwasser oder spezieller Montageflüssigkeit, dann flutscht’s besser!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

Milch verteilen: Überprüfen Sie nun den korrekten Sitz des Reifens auf der Felge. Drehen Sie das Laufrad dabei, um die Milch schön gleichmäßig im Reifen zu verteilen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

Laufrad montieren: Setzen Sie die Laufräder nun wieder ein. Platzieren Sie die Ketten am Hinterrad auf dem kleinsten Ritzel und ziehen das Laufrad nach oben in die Ausfallenden; eventuell müssen Sie das Schaltwerk dabei etwas nach hinten ziehen. Achten Sie darauf, dass die Laufräder mittig sitzen. Bremsen schließen nicht vergessen!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Tubeless – Tubeless montieren

Schnellspanner schließen: Drehen Sie die Schnellspanner wieder fest, und drücken Sie die Hebel zu. Bei einer kurzen Probefahrt dichtet die Milch nun eventuell undichte Stellen ab. Dennoch sollten Sie für Notfälle immer einen Ersatzschlauch dabei haben, falls der Reifen (etwa durch einen Schnitt) zu stark beschädigt wird.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android
Mehr zu dieser Fotostrecke: RoadBIKE-Werkstatt: Reparatur-Tipps rund ums Rennrad