ROADBIKE-Werkstatt: So stellen Sie ihr Rennrad-Cockpit richtig ein

Lenker und Vorbau: Rennrad-Cockpit einstellen

Lenker und Vorbau sind entscheidend für die Sitzposition auf dem Rennrad. So stellen Sie Ihr Rennrad-Cockpit richtig ein.

Das Rennrad-Cockpit muss passen! Es beeinflusst das Handling des Rades ebenso wie Brems- und Schaltvorgänge. Und, nicht zuletzt, die Sitzposition des Fahrers. ROADBIKE zeigt Ihnen wie Sie ihr Cockpit richtig einstellen und auf was Sie achten müssen.

Was Sie brauchen: Inbus-Satz; Torx T25; Metallsäge; Sägeführung; Kabelzange; Carbon-Paste; Wasserwaage oder Lineal; Hammer; Kralleneinschlagwerkzeug
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zeitaufwand: 45 Minuten

Schon gewusst?
Die Lenkerbreite orientiert sich an der Schulterbreite des Fahrers. Ihr Lenker sollte so breit sein, wie der Abstand zwischen Ihren Schultergelenken.

Ein breiterer Lenker verbessert das Handling, macht das Rad aber etwas träger. Wenn Sie auf eine Gravel-Bike oder Cross-Rennrad auch öfter abseits der Straße unterwegs sind, lohnt sich evtl. die Lenkerbreite etwas breiter zu wählen.

Ein schmalerer Lenker führt zu einer aerodynamischeren Sitzposition, allerdings kann das Handling mit einem schmalen Lenker nervöser werden. Außerdem kann ein schmaler Lenker zu Schulterschmerzen führen, wenn man die Armhaltung nicht gewöhnt ist.

18.09.2018
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE