RoadBIKE-Werkstatt: So machen Sie ihr Rennrad schneller

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE-Werkstatt: Aero-Tuning am Rennrad

Aero-Tuning am Rennrad

Sie wollen Ihren Renner schneller machen? Ganz gleich, ob für einen Triathlon oder ein Hobby-Zeitfahren – schon mit wenigen Eingriffen in der Werkstatt wird aus jedem herkömmlichen Rennrad ein windschnittiger Tempobolzer.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Werkzeugübersicht

Was Sie brauchen: Kettenpeitsche, Kassettenabzieher, Gummihammer, Montagepaste, Messschieber, Drehmomentschlüssel, Kurbelkappenwerkzeug, Inbussatz, Schraubendreher, ggfs. Rohrschneider
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Die Position entscheidet

Schneller fahren – in erster Linie eine Frage der Position des Fahrers auf dem Rad. Je tiefer und schmaler das Cockpit positioniert ist, um so tiefer wandern Oberkörper und Kopf – die beiden wesentlichen Faktoren für geringen Luftwiderstand, der zu mindestens 80 Prozent vom Fahrer verursacht wird.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Die Position entscheidet

Durch eine vorgeschobene Position des Beckens – möglichst weit zum Tretlager hin – kommt die Kraft besser auf die Straße. Diese wesentlichen Anforderungen, die an spezielle Zeitfahr- oder Triathlon-Rädern zu stellen sind, erfüllen nach gezieltem Tuning auch normale Straßenrennräder annähernd.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Cockpit optimieren

Der Vorbau bietet die einfachste Möglichkeit für effektives Aero-Tuning: Alle Spacer entfernen, Vorbau nach unten drehen. Auch ein Modell mit steilerem Winkel bringt das Cockpit tiefer.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Cockpit optimieren

Der Lenker sollte für weniger Luftwiderstand eine Nummer schmaler sein als üblich (Schulterbreite), ein tiefer Lenkerbogen bringt den Körper weiter nach unten.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Cockpit optimieren

Zeitfahr-Aufsätze gibt es bereits ab rund 40 Euro, sie lassen sich an fast jeden Lenker montieren. Beachten Sie bei Leichtbaulenkern aber, ob die Montage eines Aufsatzes gestattet ist!
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Sattelstütze für Zeitfahren

Eine möglichst gerade Stütze und ein so weit wie möglich nach vorn geschobener Sattel genügen in der Regel, um zusammen mit einem Zeitfahraufsatz eine Position weit vorn über dem Tretlager zu erzielen.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Sattelstütze für Zeitfahren

Zeitfahrstützen (ab rund 60 Euro) machen aus dem Rennrad mit Aero-Aufsatz (fast) ein Zeitfahrrad. Aber diese extreme Sitzposition vorn über dem Tretlager muss man halten können ...
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Aero-Laufräder

Aero-Carbon-Laufräder benötigen spezielle Bremsbeläge, die der Hersteller der Felge in der Regel vorschreibt. Wenn Sie solche hochprofiligen Aero-Laufräder einbauen, sollten Sie unbedingt auch die Beläge wechseln – verwenden Sie immer die empfohlenen Beläge!
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Aero-Laufräder

Bei jedem Laufradtausch müssen Sie die Position der Bremsbeläge neu an der Bremsflanke ausrichten. Justieren Sie zudem über die Zugeinstellschraube den Abstand der Beläge zur Bremsflanke.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Aero-Laufräder

Tipp für schnelle Reifen: Sie sind mit rund 160 Gramm unglaublich leicht und „sauschnell“ – Pneus wie der Ultremo ZLX von Schwalbe (49,90 Euro) sind wie geschaffen für Zeitfahr-Einsätze. Aber Pannenschutz bieten diese Spezialisten kaum, darum nur auf gutem Untergrund zu empfehlen!
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Übersetzung anpassen

Ein großes Kettenblatt mit mehr als den üblichen 53 Zähnen ermöglicht einen kraftvollen runden Tritt. Von Specialités TA gibt es solche großen Blätter zum Nachrüsten auf fast alle gängigen Kurbelsätze – oder vom Kurbelhersteller selbst.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Übersetzung anpassen

Der Umbau ist bei modernen Kurbelsätzen schnell erledigt: Nehmen Sie den aufgesetzten Kurbelarm ab, ziehen die Kurbel aus dem Lager und tauschen das Blatt.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Übersetzung anpassen

Den Umwerfer müssen Sie nach dem Wechsel auf ein größeres Kettenblatt neu justieren: Richten Sie die Unterkante des äußeren Leitblechs mit rund 2 mm Abstand zur Oberkante des großen Kettenblatts aus.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Übersetzung anpassen

Ein Ritzelpaket mit sportlicher Abstufung 11–23 oder sogar nur bis 21 (ab ca. 50 Euro) macht die Zeitfahrübersetzung komplett. Mit Kettenpeitsche und Kassettenwerkzeug dauert der Umbau nur 5 Minuten.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Übersetzung anpassen

Nach dem Tausch der Kassette oder auch des Laufradsatzes müssen Sie das Schaltwerk neu justieren. Kontrollieren Sie zuerst den äußeren und, vor allem, den inneren Anschlag, um die Speichen zu schützen.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone

Aero-Tuning am Rennrad - Übersetzung anpassen

Das Schaltwerk passen Sie an die neue Kassette an, indem Sie die Zugspannung über die Einstellschraube so korrigieren, das die Kette auf einem der mittleren Gänge ohne Rasseln läuft und geschmeidig schaltet.
Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Mehr zu dieser Fotostrecke: RoadBIKE-Werkstatt: Reparatur-Tipps rund ums Rennrad