Rennrad-Werkstatt: Breite Reifen montieren

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Rennrad Werkstatt breite Reifen montieren

So montieren Sie breite Reifen an Ihrem Rennrad

Breite Reifen am Rennrad bringen bei richtigem Reifendruck mehr Komfort, weniger Rollwiederstand und mehr Haftung. Gute Gründe also, auf 25mm- oder gar 28mm-Rennradreifen umzurüsten. Hier ist alles, worauf Sie achten müssen.
Was Sie brauchen: Reifenmontierhebel, Standpumpe, evtl. Nippelspanner, Talkum-Puder.
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zeitaufwand: ca. 45 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Grundsätzliches: Felgenbreite

Laufradhersteller verbauen zunehmend breitere Felgen (ab 18 mm Innenmaß) – für optimalen Sitz und Querschnitt bei der Verwendung breiter Reifen.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Grundsätzliches: Schläuche

Breitere Reifen erfordern andere Schläuche. Durch das größere Volumen dehnen sich „normale“ Modelle zu sehr auf – und werden anfälliger für Defekte.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Grundsätzliches: Druck

Ein großer Vorteil von 25er- oder 28er- Reifen ist, dass sie mit deutlich weniger Druck — je nach Gewicht 5 bis 6 Bar — gefahren werden können. Für spürbar mehr Komfort!

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Grundsätzliches: Wulst

25-er/28er-Reifen, wie sie an Trekkingrädern gefahren werden, kommen mit dickerem Wulstkern, der nur mit breiten Felgen harmoniert, nicht mit schmalen Rennrad-Felgen!

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifen montieren - Schritt 1

Mit einem Reifenmontierhebel lösen Sie den alten Mantel vorsichtig von der Felge, nachdem Sie die Luft komplett abgelassen haben und den Reifen ringsum zur Felgenbettmitte gedrückt haben. Schieben Sie den Montierhebel vorsichtig zwischen Reifen und Felge. Achten Sie darauf, den Schlauch nicht einzuklemmen oder zu beschädigen, wenn Sie ihn weiterverwenden möchten.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifen montieren - Schritt 2

Ein Blick auf das Felgenband schadet nie, wenn die Reifen demontiert sind. Kontrollieren Sie, ob das Band ringsum mittig sitzt, nicht eingerissen ist und alle Speichenlöcher abdeckt. Im Zweifelsfall sollten Sie ein neues Felgenband einziehen.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifen montieren - Schritt 3

Mit einem Zentrierständer können Sie bei dieser Gelegenheit überprüfen, ob die Laufräder noch rund laufen, denn das klappt am besten, wenn die Reifen runter sind. Hat sich im Lauf der Zeit ein Höhen- oder Seitenschlag eingeschlichen? Was Sie dagegen tun können, lesen Sie in der Werkstatt in RB 06/14 oder in der RoadBIKE Werkstatt-App.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifen montieren - Schritt 4

Den neuen Reifen ziehen Sie zunächst auf einer Seite auf, so dass ein Wulstkern durchgängig auf der Felge und in der Mitte des Felgenbetts sitzt. Das sollte ohne Montierhebel klappen. Profis richten den Herstellerschriftzug immer so aus, dass er auf Höhe des Ventils steht.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifen montieren - Schritt 5

Pumpen Sie den neuen Schlauch mit wenigen Stößen Luft etwas an, bis er Form annimmt, aber noch ausreichend flexibel ist, um ihn in den Mantel einzulegen. Sollte eine Rändelmutter auf das Ventil geschraubt sein, entfernen Sie diese.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifen montieren - Schritt 6

Legen Sie den leicht aufgepumpten Schlauch in den Mantel, nachdem Sie zunächst das Ventil durch die Bohrung gesteckt haben, und arbeiten Sie sich dann ringsum vor. Achten Sie darauf, dass sich keine Fremdkörper im Reifen befinden, die später zu Defekten führen könnten.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifen montieren - Schritt 7

Drücken Sie den zweiten Wulstkern in die Felge. Beginnen Sie an der Seite, die dem Ventil gegenüberliegt, und arbeiten Sie gleichzeitig von beiden Seiten zum Ventil hin. Stützen Sie das Laufrad dabei auf den Oberschenkeln ab, und halten Sie den Reifen unter Zug, dann schaffen Sie es auch, die letzten Zentimeter des Wulstkerns ohne Montierhebel über das Felgenhorn zu schieben. Achten Sie darauf, den Schlauch an keiner Stelle einzuklemmen!

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifen montieren - Schritt 8

Pumpen Sie den Schlauch auf. Nach den ersten Stößen sollten Sie den Reifen ringsum komplett „durchwalken“, um sicherzustellen, dass er richtig in der Felge sitzt und der Schlauch nicht geklemmt wurde. Anschließend können Sie Druck machen: Abhängig vom Fahrergewicht reichen bei 25er-Reifen 6 Bar meist völlig aus.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifen montieren - Schritt 9

Kontrollieren Sie beim Einsetzen der Laufräder, ob der Rahmen ausreichend Platz für die nun breiteren Reifen bietet und diese an keiner Stelle dem Rahmen zu nahe kommen oder gar daran schleifen. Zu den neuralgischen Stellen zählt das Sitzrohr, wenn der Hinterbau nicht lang genug ist.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifen montieren - Schritt 10

Auch an der Bremse kann es eng werden. Achten Sie auf ausreichend Abstand zwischen Reifenlauffläche und Bremskörper. Ist die Bremse eng eingestellt, kann es auch in entspanntem Zustand schwierig sein, den Pneu hindurchzubekommen. In solchen Fällen den Reifen erst nach dem Laufradeinbau aufpumpen.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifenalternativen: Dickere Reifen

Dickere Reifen machen ein Rennrad nicht nur komfortabler, sondern auch vielseitiger. So gibt es gerade bei den breiteren Modellen häufig Reifen mit besonders gutem Pannenschutz und/oder verstärkten Seitenwänden, die mehr Sicherheit vor Durchschlägen („Snakebites“) bieten.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifenalternativen: Profilierte Reifen

Profilierte Reifen ermöglichen auch den Einsatz abseits reiner Asphaltstraßen, geschotterte Abschnitte oder Waldwege lassen sich damit besser und ohne Defekt befahren. Damit wird der Renner zwar nicht gleich zum Crosser, aber doch vielseitiger – für Pendler und Alltagsfahrer eine gute Wahl.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifenalternativen: Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen wie der Grand Prix 4Season von Continental bieten besseren Pannenschutz und eine Gummi-Mischung, die auch bei kälteren Temperaturen und Nässe gute Straßenhaftung verspricht.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Reifenalternativen: Pannenschutz

Einen besseren Pannenschutz gibt’s auch mit dickwandigeren Schläuchen, im Bild beispielsweise mit einer Wandstärke von 1,5 mm. Der Preis für das Plus an Sicherheit: spürbar höheres Gewicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme
Mehr zu dieser Fotostrecke: RoadBIKE-Werkstatt: Reparatur-Tipps rund ums Rennrad