RoadBIKE-Werkstatt: Diese Schraubergrundlagen sollten Sie kennen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn

Die 5 Basics

Schraubergrundlagen, die jeder Rennradfahrer beherrschen sollte: Ob Schnellspanner, Schlauchwechsel oder Kette ölen, RB-Werkstattchef Haider Knall zeigt Ihnen die wichtigsten Werkstatt-Basics für Ihr Rennrad.
Was Sie brauchen: Satz Inbusschlüssel, evtl. Drehmoment­schlüssel, Kettenöl, Lappen, Montage­paste
Schwierigkeit: leicht
Zeitaufwand: ca. 30 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schnellspanner

Schnellspanner sind eine Er­findung von Tullio Campagnolo. Sie fixieren die Laufräder in den Ausfallenden, zum Öffnen drücken Sie den Hebel nach außen. Traditionell wer­den Schnellspanner mit dem Hebel links (in Fahrtrichtung) montiert.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schnellspanner

Ist der Hebel aufgeklappt, können Sie die Mutter auf der gegen­überliegenden Seite um einige Um­drehungen aufschrauben, bis die Achse aus den Ausfallenden gleitet. Eventuell müssen Sie die Bremse öff­nen, um das Laufrad auszubauen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schnellspanner

Zum Schließen schrauben Sie die Mutter so weit fest, bis sich der Schnellspannnerhebel mit etwas Wi­derstand in Richtung Rahmen drü­cken lässt. Geht er zu stramm, schrauben Sie die Mutter wieder etwas auf.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schnellspanner

Positionieren Sie die Hebel nicht direkt über der Gabelscheide oder den Hinterbaustreben des Ra­des, ...

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schnellspanner

... Sie können sonst mit den Fin­gern nicht mehr ohne Weiteres da­hinter greifen, um die Hebel zum Laufradausbau wieder zu lösen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schlauch wechseln

Ist der Reifen platt, muss das Laufrad raus. Ist das Hinterrad betroffen, schal­ten Sie aufs kleinste Ritzel und das kleine Kettenblatt. Dann drücken Sie den Hebel des Schnellspanners nach außen und drehen die Mutter gegen­über so weit auf, bis die Nabe aus den Ausfallenden gleitet.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schlauch wechseln

Öffnen Sie die Bremse, das funktioniert bei Shimano und Sram mit einem kleinen Hebel direkt am Brems­körper. Bei Rädern mit einer Campagnolo-­Gruppe müssen Sie den Bremshebel leicht an­ziehen, dann sehen Sie dort ei­nen kleinen Stift, den Sie von innen nach außen drücken.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schlauch wechseln

Beim Hinterrad ziehen Sie nun das Schaltwerk etwas nach hinten/oben und drücken das Laufrad gleichzeitig mit der anderen Hand nach unten. Je nach Einstellung der Bremse benötigt das Laufrad noch ei­nen kleinen „Schubser“, damit der Reifen zwischen den Bremsbelägen durchrutscht.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schlauch wechseln

Schrauben Sie die Rändelmutter des Ventils kom­plett auf und lassen Sie even­tuell noch vorhandene Luft aus dem Schlauch ab. Drücken Sie dazu mit der Fingerspitze auf das Ventil.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schlauch wechseln

Mit einem Satz Reifenheber hebeln Sie den Reifen von der Felge. Beginnen Sie am Ventil und schieben den Rei­fenheber vorsichtig zwischen Reifen und Felge, um die Rei­fenflanke nicht zu beschädigen. Drücken Sie den Reifenheber nach unten und fixieren ihn an einer Speiche. Setzen Sie den zweiten Reifenheber ca. 10 cm daneben an. Wiederholen Sie die Schritte, bis Sie eine Seite des Reifens komplett von der Felge gezogen haben. Entneh­men Sie anschließend den de­fekten Schlauch.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schlauch wechseln

Überprüfen Sie die Innenseite des Reifens vorsich­tig (!) mit den Fingern und ent­fernen Sie evtl. feststeckende Fremdkörper. Wichtig: Achten Sie bei der Montage darauf, dass keine Steinchen etc. in den Reifen gelangen!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schlauch wechseln

Pumpen Sie den Ersatzschlauch leicht an und stecken zunächst das Ventil durch die Bohrung in der Felge. Legen Sie dann den Schlauch ringsum in den Reifen. Profis positionieren das Markenlogo des Reifens auf Ventilhöhe: Wollen Sie den Schlauch fli­cken, hilft das beim Auffinden des Defekts, da Sie auch nach der Entnahme des Schlauchs noch abschätzen können, wie er im Reifen lag und wo sich der Defekt befindet. Anschließend ziehen Sie den Reifen wieder auf die Felge. Beginnen Sie auf der Seite, die dem Ventil ge­genüberliegt, achten Sie dar­auf, den Schlauch nicht zwi­schen Felgen und Reifen einzuklemmen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schlauch wechseln

Arbeiten Sie sich gleich­mäßig von beiden Seiten zum Ventil vor. Verzichten Sie mög­lichst auf einen Reifenheber, die Gefahr, damit den Schlauch zu beschädigen, ist groß!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schlauch wechseln

Pumpen Sie den Schlauch leicht auf (1,5 bis 2 Bar) und walken den Mantel ringsum durch, um sicherzuge­hen, dass der Schlauch nir­gendwo zwischen Felge und Reifenflanke eingeklemmt ist. Pumpen Sie dann den Schlauch auf, über 8 Bar braucht es auch bei 23er-­Rei­fen nicht, bei 25ern reichen 6.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Schlauch wechseln

Zum Einbau legen Sie die Kette aufs kleinste Ritzel und ziehen Sie das Laufrad nach oben. Drücken Sie eventuell das Schaltwerk etwas nach vorn, bis die Nabe wieder in den Ausfallenden sitzt. Brem­sen schließen nicht vergessen!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Bremsbeläge wechseln

Die Bremsbeläge von Campagnolo, Shimano und Sram ha­ben eine Verschleißanzeige, bspw. Kerben. Spätestens wenn die nicht mehr zu sehen sind (oder nach 3 Jah­ren) sollten Sie die Beläge tauschen: Je älter und damit spröder das Mate­rial wird, desto schlechter wird auch die Bremsleistung. Bei Shimano und Sram lösen Sie zunächst das kleine Fixierschräubchen mit einem Inbus­schlüssel.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Bremsbeläge wechseln

Mit dem Daumen drücken Sie die Bremsbeläge anschließend nach hinten aus dem Bremsschuh. ­Campagnolo­-Beläge sitzen häufig sehr stramm, deshalb können Sie mit ei­nem Hebel (z. B. einem Schrauben­schlüssel) vorsichtig nachhelfen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Bremsbeläge wechseln

Reinigen Sie die Innenseite des Bremsschuhs mit einem Lap­pen und entfernen Sie evtl. vorhan­denen Schmutz, damit der neue Be­lag gut in den Bremsschuh gleitet.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Bremsbeläge wechseln

Schieben Sie den neuen Bremsbelag von hinten in den Bremsschuh, bis er vorn bündig ab­schließt. Wichtig: Bremsbeläge ha­ben in den meisten Fällen eine vorge­gebene Montagerichtung, die auf den Belägen entsprechend markiert ist! Drehen Sie anschließend das Fixier­schräubchen wieder fest, bauen Sie das Laufrad wieder ein und schließen die Bremse!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Bremsbeläge wechseln

Weil neue Bremsbeläge di­cker sind als die alten, abgefahrenen, müssen Sie im Regelfall den Abstand der Bremsbeläge zur Felge etwas nachjustieren. Drehen Sie dazu die Einstellschraube am Bremszug etwas rein, bis die Beläge ausreichend Ab­stand zur Felge aufweisen. Ziehen Sie kräftig an den Bremsen und überprü­fen Sie, ob Ihnen der Druckpunkt zu­sagt. Justieren Sie ggfs. etwas mit der Einstellschraube nach.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Sattelhöhe einstellen

Zum Anpassen der Sitzhöhe lösen Sie die Schraube der Sattel­stützenklemmung mit einem Inbus­schlüssel, bis Sie die Sattelstütze komplett herausziehen können.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Sattelhöhe einstellen

Reinigen Sie die Innenseite des Sitzrohrs mit einem sauberen Lappen und entfernen Sie evtl. vorhandenen Schmutz und Reste von Montage­paste. Gerade an dieser Stelle kann Schmutz nervige Knarzgeräusche verursachen!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Sattelhöhe einstellen

Tragen Sie etwas frische Carbon-Montagepaste mit dem Finger auf und verteilen sie gleichmä­ßig an der Oberkante des Sitzrohrs. Die Paste erhöht die Reibung, gerade empfindliche Carbon­-Teile (auch Alu­-Stützen) lassen sich so mit geringe­ren Klemmkräften sicher fixieren.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Sattelhöhe einstellen

Schieben Sie die Sattelstütze wieder in das Sitzrohr und ziehen Sie die Sattelstützenklem­mung etwas an, bis die Sattelstütze nicht mehr von selbst rutscht. Mit ei­nem Metermaß können Sie nun die Sitzhöhe auf das gewünschte Maß bringen, gemessen wird von der Tret­lagermitte entlang des Sitzrohrs bis zur Oberkante des Sattels. Die Faust­formel für die korrekte Sitzhöhe lau­tet: Schrittlänge x 0,885. Weitere Tipps finden Sie unter roadbike.de/sitzposition. Tipp: Markieren Sie Ihre Sitzhöhe mit einem Stück Isolier­band!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Sattelhöhe einstellen

Haben Sie die Sattelhöhe eingestellt, ziehen Sie die Klemm­schraube der Sattelstützenklem­mung fertig an. Verwenden Sie dafür am besten einen Drehmoment­schlüssel. Beachten Sie die Herstellervorgaben für die Sattelstütze und Sattelstützenklemmung, es gilt der kleinere Wert! Meist sind ca. 4 Nm ausreichend. Ansonsten ziehen Sie die Schraube per Hand vorsichtig so weit fest, bis die Stütze auch beim Aufsitzen nicht mehr ins Sattelrohr rutscht.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Kette ölen

Die Kette sollten Sie regelmäßig ölen, das verhindert lästige Geräusche und erhöht deren Haltbarkeit deutlich. Am besten eignen sich dafür Tropfflaschen (Foto), damit lässt sich das Öl zielgenau auftragen – im Gegen­satz zu Sprühflaschen. Greifen Sie mit der rechten Hand die Kurbel und drehen Sie diese langsam rückwärts, während Sie mit der an­deren Hand das Öl innen auf die Kettenröll­chen tropfen lassen – nur dort gehört es hin!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Kette ölen

Lassen Sie das Öl einige Stunden einwirken, damit es in die Gelenke der Kette vordringen kann. Deshalb sollten Sie die Ket­te immer nach einer Ausfahrt ölen, nicht di­rekt davor. Überschüssiges Öl auf den Außen­laschen der Kette können Sie einfach mit einem Lappen abwischen. Dabei entfernen Sie überdies aufgesammelten Schmutz.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Schraubergrundlagen - Kette ölen

Denken Sie auch an die Umlenkröllchen des Schaltwerks! Gerade dort sam­meln sich gerne altes Öl und Schmutz an. Greifen Sie mit dem Lappen von beiden Sei­ten an die Röllchen, während Sie die Kette durchziehen. Ein Tipp: Auch mit einem Rei­fenheber können Sie den Dreck von den Schaltwerksröllchen abstreifen. Ein weiterer Tipp zum „richtigen“ Öl: Trockenschmierstof­fe auf Teflonbasis ziehen weniger Dreck an als klassische Kettenöle, müssen dafür aber häufiger erneuert werden (ca. alle 200 km).

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android
Mehr zu dieser Fotostrecke: RoadBIKE-Werkstatt: Reparatur-Tipps rund ums Rennrad