Rennrad-Werkstatt: Antriebspflege

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Rennrad Werkstatt Antrieb pflegen

So pflegen Sie ihren Antriebsstrang

Sand im Getriebe verursacht unschöne Geräusche und verringert die Lebensdauer von Kette und Ritzeln. Mit den Tipps von RoadBIKE Werkstattchef Haider Knall sorgen Sie für frischen Glanz auf Ihrem Antrieb!
Was Sie brauchen: Kettenreiniger, Lappen, evtl. Bürsten (alte Zahnbürste), Montagewerkzeug für Kassetten-Demontage, Schraubendreher, frisches Öl/Trockenschmierstoff für die Kette
Schwierigkeitsgrad:leicht
Zeitaufwand: 45 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Ausrüstung: Kettenreiniger

Kettenreiniger entfernen schonend altes Fett und Öl samt aufgesammeltem Straßenschmutz von Ihrer Kette. Achten Sie dabei auf möglichst umweltfreundliche Produkte.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Ausrüstung: Bürsten

Mit speziellen Bürsten kommen Sie gut in alle Zwischenräume, besonders bei der Kassette. Aber auch eine alte Zahnbürste leistet hier bereits gute Dienste.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Ketten- und Kassettenprüfer

Ketten- und Kassettenprüfer geben Aufschluss, ob sich die Reinigung noch lohnt. Spätestens ab einer Längung von 0,75 % sollten Sie die Kette ersetzen.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Schmierstoffe

Zum Schmieren eignen sich Trockenschmiermittel oder Kettenöl. Ersteres zieht weniger Dreck an und ist deshalb ideal für den alltäglichen Gebrauch – außer bei Nässe.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kette reinigen: Schritt 1

Im Allgemeinen reicht es, die Kette mit normalem Kettenöl zu reinigen. Das hat den Vorteil, dass Sie keine Schmierstoffe aus den Kettengliedern auswaschen, was der Lebensdauer Ihrer Kette abträglich wäre. Tragen Sie das Kettenöl dabei gleichmäßig auf.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kette reinigen: Schritt 2

Bei stark verschmutzten Ketten entfernt ein spezieller Kettenreiniger altes Öl und Dreck zuverlässig. Am einfachsten geht das mit einer helfenden Hand, die die Kurbel dreht, während Sie die Kette gleichmäßig einsprühen. Ein Lappen verhindert, dass der Reiniger auf Laufräder und, vor allem, die Bremsflanken gelangt.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kette reinigen: Schritt 3

Ziehen Sie die Kette anschließend durch einen alten, reißfesten und vor allem fusselfreien Lappen und entfernen Sie so den gelösten Schmutz und überflüssiges Öl von der Kette.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kette reinigen: Schritt 4

Auf die frisch gereinigte Kette tragen Sie nun das neue Öl oder den Trockenschmierstoff gleichmäßg auf. Wichtig: Reinigen und ölen Sie Ihre Kette am besten immer gleich nach der Fahrt! So hat das Öl Zeit, bis in die Kettengelenke vorzudringen. Am nächsten Morgen wischen Sie überflüssiges Öl mit einem alten Lappen ab, und Ihr Renner ist wieder einsatzbereit.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kassette reinigen : Schritt 1

Um die Kassette zu reinigen, sollten Sie das Hinterrad ausbauen. Schalten Sie auf das kleinste Ritzel, dann öffnen Sie Bremse und Schnellspanner. Danach können Sie das Hinterrad einfach nach unten aus den Ausfallenden herausdrücken.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kassette reinigen : Schritt 2

Mit einem Kettenreiniger sprühen Sie das Ritzel ein und lassen Sie ihn etwas einwirken. Damit lösen Sie den gröbsten Schmutz. Achten Sie darauf, auch die Zwischenräume zwischen den einzelnen Ritzeln einzusprühen.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kassette reinigen : Schritt 3

Mit einem alten Lappen können Sie nun die Ritzel und die Zwischenräume reinigen, bis Ihre Kassette wieder glänzt und sich auch in den Zwischenräumen kein Schmutz mehr befindet. Tipp: Arbeiten Sie beim Drehen mit und gegen den Freilauf!

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kassette reinigen : Schritt 4

Wenn es wirklich gründlich werden soll, müssen Sie die Kassette demontieren: Fixieren Sie das Ritzelpaket mit einer Kettenpeitsche, während Sie mit einem Zahnkranzabzieher den Abschlussring öffnen

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kassette reinigen : Schritt 5

Mit einem Citrusreiniger und einer Bürste können Sie nun die einzelnen Ritzel und die Zwischenstücke bequem und gründlich von Öl und Schmutz befreien. Gehen Sie von außen nach innen vor, dann kommen Sie beim Montieren nicht durcheinander.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kassette reinigen : Schritt 6

Stecken Sie die sauberen Ritzel nun wieder auf den Freilauf. Dank spezieller Verzahnung passen sie nur in einer Position. Ziehen Sie anschließend den Abschlussring wieder fest, das Drehmoment beträgt, je nach Hersteller, 40 bis 45 Nm.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kettenblätter reinigen : Schritt 1

Mit einem Schraubendreher oder einem ähnlichen Werkzeug entfernen Sie groben Schmutz von den einzelnen Zähnen der Kettenblätter und aus den Zwischenräumen.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kettenblätter reinigen : Schritt 2

Mit einem reißfesten Tuch wischen Sie anschließend die beiden Kettenblätter ab. Bei starkem Schmutz hilft etwas Entfetter oder Citrusreiniger, den Sie auf das Tuch auftragen. Denken Sie auch an den Umwerfer: An den Innenseiten der Leitbleche setzt sich ebenfalls gerne Schmutz fest. Prüfen Sie bei dieser Gelegenheit, ob die Kettenblätter noch fest sitzen und ob an den Zähnen starke Verschleißspuren zu erkennen sind. Verschlissene Komponenten können das Schaltverhalten stark negativ beeinflussen.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kettenblätter reinigen: Schritt 3

Für eine gründlichere Reinigung müssen Sie die Kettenblätter demontieren. Bei einigen Gruppen müssen Sie die Kurbel dafür nicht abziehen, Sie können die Kettenblätter auch demontieren, indem sie die Befestigungsschrauben lösen. Achten Sie dabei auf die Markierungen, um die Kettenblätter anschließend wieder in der richtigen Position zu befestigen! Reinigen Sie die Kettenblätter mit einem reißfesten Tuch und, gegebenenfalls, mit etwas Entfetter.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kettenblätter reinigen : Schritt 4

Achten Sie bei der Montage auf die richtige Position der Kettenblätter.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Kettenblätter reinigen : Schritt 5

Der Kettenfangstift muss in jedem Fall genau hinter dem Kurbelarm liegen. Dort verhindert er, dass die Kette zwischen Kettenblatt und Kurbelarm rutschen kann.

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme

Haider Knall hilft:

"Kette und Ritzel immer wieder sauber zu machen, ist mir zu aufwendig. Ist das denn wirklich nötig? Die Kette ist doch ein Verschleißteil."
Normalerweise hält eine Rennrad- Kette rund 3000 km. Starker Kettenschräglauf, häufige Gangwechsel unter Last sowie Schmutz können die Lebensdauer der Kette deutlich verkürzen. Außerdem kostet eine verdreckte Kette Leistung! Putzen ist deshalb sinnvoll. In der Regel reicht es, die Kette mit einem öligen Lappen „abzuziehen“, um den gröbsten Dreck zu entfernen. Wer nicht gerne putzt, sollte außerdem einen Trockenschmierstoff für die Kette verwenden, der zieht deutlich weniger Schmutz an als ein Kettenöl. Dafür muss er häufiger aufgetragen werden, und er ist auch nicht so wasserbeständig. Eine verschlissene Kette sollten sie umgehend ersetzen, denn sonst werden auch Kassette und Kettenblätter in Mitleidenschaft gezogen und müssen früher erneuert werden — das kommt unterm Strich deutlich teurer!

Das könnte Sie auch interessieren: Video: Werkstatttipps von Rose und RoadBIKE +++ Aktuelle Parts im Tests: Rennrad-Beleuchtung mit StVZO-Siegel + Schutzbleche für Rennräder + Alu-Laufräder um 600 Euro + 12 günstige gegen 12 teure Rennradhelme
Mehr zu dieser Fotostrecke: RoadBIKE-Werkstatt: Reparatur-Tipps rund ums Rennrad