RoadBIKE-Werkstatt: So pflegen Sie ihre Rennrad-Pedale

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: DrakeImages RoadBIKE-Werkstatt: So pflegen Sie ihre Rennrad-Pedale

Pedale pflegen - So wird´s gemacht!

Rennrad-Pedale erfüllen meist lange klaglos ihren Dienst, doch auch sie benötigen ab und zu etwas Pflege in der Werkstatt. Jetzt, zum Frühjahr, ist die beste Zeit dazu. RB-Werkstattchef Haider Knall erklärt, worauf es bei unterschiedlichen Modellen ankommt.
Was Sie brauchen: Pedalschlüssel, Drehmomentschlüssel, lagerfett, Lappen, Satz Inbusschlüssel, evtl. Spezialwerkzeug zum Öffnen der Pedalkörper
Schwierigkeit: mittel
Zeitaufwand: ca. 60 min

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Pedale demontieren/montieren

Lösen Sie die Pedalverschraubung mit einem 15-mm-Maulschlüssel. Drehen Sie die Kurbel nach vorne und drücken den Schlüssel nach unten, vom Kettenblatt weg.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Pedale demontieren/montieren

Das linke Pedal funktioniert genauso: Weil hier ein Linksgewinde verwendet wird, drücken Sie ebenfalls mit dem Pedalschlüssel nach unten, um es zu lösen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Pedale demontieren/montieren

Etwas Fett auf dem Pedalgewinde beugt Knarzgeräuschen vor und verhindert überdies, dass sich das Gewinde mit der Zeit festfrisst und kaum noch lösen lässt.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Pedale demontieren/montieren

Ziehen Sie die Verschraubungen ordentlich fest, um zu verhindern, dass sich die Pedale ungewollt lösen. Shimano empfiehlt 35 bis 55 Nm.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Shimano-Pedale warten

Um Shimano-Pedale zu öffnen, benötigen Sie bei 105er-Pedalen (PD-R550) das Spezialwerkzeug TL-PD40 (ca. 1,50 Euro). Bei Dura Ace (PD-9000) ist es ein 20-mm-, bei Ultegra (PD-6800) ist es ein 17-mm-Maulschlüssel. Wichtig: Auf der Achse ist die korrekte Drehrichtung zum Öffnen und Schließen vermerkt.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Shimano-Pedale warten

Lösen Sie die Endbuchse mit dem entsprechenden Werkzeug, bis Sie die Achse aus dem Pedalkörper ziehen können. Achtung: Die Endbuchse des rechten Pedals besitzt ein Linksgewinde, am linken Pedal ist es ein Rechtsgewinde.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Shimano-Pedale warten

Reinigen Sie die Achse mit einem Lappen von Fettresten und Dreck. Prüfen Sie dabei, ob das Lager noch leichtgängig und nicht etwa rau läuft oder gar „rastet“. Sollte das Lager verschlissen sein, empfiehlt es sich, die Achse umgehend komplett auszutauschen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Shimano-Pedale warten

Wenn das Pedallager zu viel Spiel hat, können Sie das Spiel mit dem passenden Spezialwerkzeug und einem Maulschlüssel einstellen. Gehen Sie dabei äußerst feinfühlig vor, das Lager könnte sonst Schaden nehmen!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Shimano-Pedale warten

Bevor Sie die Achse wieder montieren, geben Sie auf die Achsöffnungen des Pedalkörpers reichlich wasserabweisendes Lagerfett. Es schützt das Pedallager vor eindringender Feuchtigkeit und sorgt zudem für geschmeidigen und geräuschfreien Lauf. Überschüssiges Fett drückt sich beim Zusammenbau heraus.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Shimano-Pedale warten

Stecken Sie anschließend die Achse wieder ins Pedal. Drehen Sie diese dabei leicht, damit sich das Fett gleichmäßig verteilt. Ziehen Sie das Gewinde zunächst handfest an, wischen Sie überschüssiges Fett mit einem Lappen ab. Mit dem passenden Werkzeug ziehen Sie die Achse abschließend fest (10 bis 12 Nm).

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Look-Pedale warten

Look-Pedale sind nach dem gleichen Prinzip aufgebaut wie Shimano-Pedale. Zum Ausbau der Achse benötigen Sie das passende Demontagewerkzeug von Look (ca. 5 Euro), das Sie über das Pedalgewinde auf den Kranz schieben. Auch dort ist die jeweilige Drehrichtung markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Look-Pedale warten

Lösen Sie das Gewinde, bis sich die Pedalachse aus dem Pedalkörper ziehen lässt. Das Lagerspiel können Sie bei Look-Pedalen (im Gegensatz zu Shimano) nicht einstellen. Ist das Lager beschädigt oder hat es mit der Zeit zu viel Spiel entwickelt, können Sie jedoch die komplette Achseinheit als Ersatzteil nachkaufen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Speedplay-Pedale warten

Speedplay-Pedale müssen regelmäßig (ca. alle 2000 km) mit frischem Fett versorgt werden. Dazu entfernen Sie die kleine Schraube auf der Außenseite des Pedals. (Vorsicht, nicht verlieren!)

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Speedplay-Pedale warten

In die hinter der Schraube liegende Öffnung setzen Sie am besten die spezielle Speedplay-Fettpresse (ca. 45 Euro inkl. Fett) an und drücken frisches Fett in das Pedal, bis auf der Kurbelseite wieder frisches Fett hervorquillt. Drehen Sie dabei das Pedal, damit sich das Fett gleichmäßig im Inneren verteilt. Das Pedal kann dazu am Fahrrad verbleiben, alternativ können Sie es auch in einen Schraubstock einspannen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen - Time/Mavic-Pedale warten

Pedale von Time oder (baugleich) von Mavic lassen sich nicht zur Wartung öffnen. Sollten die Lager beschädigt sein oder Spiel haben, müssen Sie die Pedale komplett ersetzen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen

Damit die Aus- und Einklickmechanik zuverlässig funktioniert, sollten Sie diese möglichst sauberhalten und regelmäßig mit etwas Teflon-Spray einsprühen. Peinlich, wenn Sie wegen hakelnder Pedale den Fuß nicht schnell genug aus dem Pedal bekommen und umkippen ...

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen

Ein wenig Öl auf dem Pedal löst nicht nur angesammelten Dreck und Schmutz, sondern pflegt das Pedal zusätzlich. Außerdem kann ein regelmäßiger Sprühstoß Öl Knarzgeräusche beim Pedalieren verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen

Das Metallplättchen auf der Standfläche von Shimano-Pedalen soll die Pedalkörper vor Verschleiß schützen. Ist es abgenutzt, können Sie es abschrauben und Ihre Pedale mit neuen versehen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen

Die Auslösehärte passen Sie bei Shimano klickweise über eine Einstellschraube auf der Pedalrückseite ein. Pro Umdrehung sind es 4 Klicks. Die jeweilige Drehrichtung (weicher/ härter) ist auf dem Pedal angezeigt, eine Anzeige hinten zeigt die eingestellte Härte. Checken Sie unbedingt vor der ersten Fahrt, ob Sie sich problemlos ausklicken können!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen

Bei den meisten Look-Pedalen funktioniert die Einstellung wie bei Shimano über eine Einstellschraube. Bei Look-Blade-Pedalen legt das unter dem Pedal verlaufende Carbon-Blatt die Auslösehärte fest. Die Modelle sind in 3 verschiedenen Härtegraden erhältlich, mit einem speziellen Werkzeug lässt sich die Blattfeder auch austauschen.

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android

Pedale pflegen

Bei Speedplay-Pedalen lässt sich die Auslösehärte nicht einstellen. Dafür bietet es an den Pedalplatten die Möglichkeit, den Auslösewinkel und die Bewegungsfreiheit des Fußes sowohl in Richtung Fußspitze als auch in Richtung Ferse einzustellen. Drehen Sie dazu einfach die außen angebrachten Madenschrauben am Cleat weiter rein oder raus. Ausprobieren!

Das könnte Sie auch interessieren: Das geballte RoadBIKE Werkstatt-Wissen immer in der Hosentasche:
Die RoadBIKE Werkstatt-App fürs iPhone
Die RoadBIKE Werkstatt-App für Android
Mehr zu dieser Fotostrecke: RoadBIKE-Werkstatt: Reparatur-Tipps rund ums Rennrad