Rennrad-Check: Sattel und Sattelstütze checken

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Rennrad Werkstatt Frühjahrscheck

Sattelstütze reinigen

Öffnen Sie die Sattelklemme, ziehen Sie die Stütze aus dem Rahmen. Tipp: Höhe zuvor mit einem Stück Isolierband markieren. Alu-Rohre reinigen Sie mit einem leicht öligen Lappen, bei Carbon greifen Sie zu einem Fettlöser und Wasser. Öl/Fett und Carbon-Teile vertragen sich nicht. Schmutz auf der Sattelstütze kann beim Fahren Knackgeräusche verursachen.

Der komplette Rennrad-Check: So bringen Sie Ihr Rennrad auf Vordermann

Das könnte Sie auch interessieren:
Rennrad-Werkstatt für die Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt App für iOS und Android
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests

Sattelunterseite und Sattelgestell reinigen

Unter dem Sattel sammelt sich während der Saison jede Menge Schmutz an, der vom Hinterreifen hochgeschleudert wird. Auch das Sattelgestell sollten Sie mit einem (öligen) Lappen reinigen. Wenn Sie die Position des Sattels in der Sattelstütze vorher mit einem Stift markieren, finden Sie Ihre Einstellung schnell wieder.

Der komplette Rennrad-Check: So bringen Sie Ihr Rennrad auf Vordermann

Das könnte Sie auch interessieren:
Rennrad-Werkstatt für die Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt App für iOS und Android
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests

Sattelklemme prüfen und reinigen

Eine saubere Sattelklemme sorgt für eine optimale Kontaktfläche und damit besseren Halt der Sattelstütze. Prüfen Sie in diesem Arbeitsschritt auch, ob das Gewinde der Klemmschraube noch in Ordnung ist.

Der komplette Rennrad-Check: So bringen Sie Ihr Rennrad auf Vordermann

Das könnte Sie auch interessieren:
Rennrad-Werkstatt für die Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt App für iOS und Android
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests

Carbon-Montagepaste auftragen

Etwas Carbon-Montagepaste, am oberen Rand des Sitzrohrs aufgebracht, verhindert, dass Wasser entlang der Sattelstütze in den Rahmen eindringt und erhöht zudem die Reibung: Sie müssen die Sattelklemme nicht ganz so fest anziehen und schonen so das Material.

Der komplette Rennrad-Check: So bringen Sie Ihr Rennrad auf Vordermann

Das könnte Sie auch interessieren:
Rennrad-Werkstatt für die Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt App für iOS und Android
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests

Sattelklemme: Schrauben anziehen

Mit einem Drehmomentschlüssel ziehen Sie die Schraube der Sattelklemme an. Achten Sie dabei auf die Maximalwerte, welche die Hersteller von Rahmen, Sattelstütze und Sattelklemme angeben. Sie stehen in der jeweiligen Bedienungsanleitung oder direkt auf dem Bauteil. Orientieren Sie sich immer am niedrigsten Wert, und ziehen Sie die Schraube nicht mit mehr als 5 Nm an.

Der komplette Rennrad-Check: So bringen Sie Ihr Rennrad auf Vordermann

Das könnte Sie auch interessieren:
Rennrad-Werkstatt für die Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt App für iOS und Android
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests

Sattel ausrichten

Der Sattel sollte immer waagrecht stehen, das kommt auch dem Komfort zugute. Zeigt der Sattel vorn leicht nach unten, müssen die Arme mehr Gewicht tragen, was auf Dauer anstrengt.

Der komplette Rennrad-Check: So bringen Sie Ihr Rennrad auf Vordermann

Das könnte Sie auch interessieren:
Rennrad-Werkstatt für die Hosentasche: Die RoadBIKE Werkstatt App für iOS und Android
Zubehör-Megatest: Über 50 Schuhe, Helme, Hosen - hier zeigen wir alle Produkte
Best of Test 2015: Die besten Rennräder aus den RoadBIKE-Tests
Mehr zu dieser Fotostrecke: Rennrad-Check: Bringen Sie Ihr Rennrad auf Vordermann!