Werkstatt-Tipps: So funktioniert die Feinjustierung der Shimano Ultegra Di2 Rennradschaltung

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Björn Hänssler Shimano Ultegra Di2 Feintuning

1. Umwerferhöhe einstellen

Schalten Sie aufs kleinste Ritzel. Lockern Sie die Inbusschraube an Anlötteil/Schelle. Jetzt die Höhe so einstellen, dass die Zähne des großen Kettenblatts genau auf die Umrisse auf dem Aufkleber passen. Der Abstand zwischen Zähnen und äußerem Leitblech sollte 1–3 Millimeter betragen. +++ Mehr über die Shimano Ultegra Di2 direkt bei Shimano (Paul Lange) - plus Testaktionen!

2. Umwerfer schräg stellen

Jetzt wird der Umwerfer – anders als beim mechanischen Modell – zunächst schräg gestellt. Vorn muss das äußere Leitblech genau über dem großen Blatt liegen, hinten sollte es die Kette berühren. Jetzt wird der Umwerfer per Drehmomentschlüssel wieder mit 5–7 Nm angezogen. +++ Mehr über die Shimano Ultegra Di2 direkt bei Shimano (Paul Lange) - plus Testaktionen!

3. Umwerfer ausrichten

Nun wird der Umwerfer gerade ausgerichtet. Stellen Sie dazu die Stützschraube mit einem 2er-Inbusschlüssel so ein, dass sich das äußere Leitblech parallel und direkt über dem großen Kettenblatt befindet. Nur so kann der Umwerfer die Kraft aufbringen, um die Kette zu bewegen. +++ Mehr über die Shimano Ultegra Di2 direkt bei Shimano (Paul Lange) - plus Testaktionen!

4. Schaltwerk: inneren Anschlag einstellen

Schalten Sie das Schaltwerk auf das größte Ritzel. Ziehen Sie die näher am Laufrad liegende Einstellschraube unter dem Schaltwerk so fest, dass sie den Anschlag leicht berührt. Achtung: Ziehen Sie die Schraube zu fest an, kann der Motor nicht richtig arbeiten. +++ Mehr über die Shimano Ultegra Di2 direkt bei Shimano (Paul Lange) - plus Testaktionen!

5. Schaltwerk: äußeren Anschlag einstellen

Schalten Sie das Schaltwerk auf das kleinste Ritzel. Ziehen Sie die äußere Einstellschraube unter dem Schaltwerk so fest, dass sie den Anschlag leicht berührt. Anschließend drehen Sie die Einstellschraube wieder um eine halbe Umdrehung zurück, da sonst der Motor nicht richtig arbeiten kann. +++ Mehr über die Shimano Ultegra Di2 direkt bei Shimano (Paul Lange) - plus Testaktionen!

6. Umwerfer: inneren Anschlag einstellen

Schalten Sie die Kette auf das größte Ritzel und das kleine Kettenblatt, so dass sie ganz links läuft. Stellen Sie die linke Inbusschraube (L) mit einem 2er-Schlüssel so ein, dass die Kette am inneren Leitblech schleift. Jetzt drehen Sie wieder eine 1/4-Umdrehung zurück. +++ Mehr über die Shimano Ultegra Di2 direkt bei Shimano (Paul Lange) - plus Testaktionen!

7. Umwerfer: äußeren Anschlag einstellen

Schalten Sie die Kette auf das kleinste Ritzel und das große Kettenblatt, so dass sie ganz rechts läuft. Stellen Sie die rechte untere Schraube (H) mit einem 2er-Inbus so ein, dass die Kette am äußeren Leitblech schleift. Jetzt drehen Sie wieder eine 1/4-Umdrehung zurück.

8. Schaltwerk justieren

Jetzt könnten Sie eigentlich schon zur ersten Fahrt aufbrechen. Um eine perfekte und, im Wortsinn, reibungslose Funktion der Schaltung zu gewährleisten, muss sie aber noch feinjustiert werden. Schalten Sie dazu die Kette zunächst auf das fünftgrößte Ritzel des Schaltwerks.

9. Einstellmodus aktivieren

Anders als bei einer mechanischen Schaltung wird die Feineinstellung bei der Di2 über die Kontroll­einheit und die Schaltgriffe vorgenommen. Aktivieren Sie zunächst den Einstellmodus, indem Sie die Taste der Kontrolleinheit gedrückt halten, bis die untere LED rot leuchtet.

10. Schaltwerk justieren

Nun stellen Sie über die Tasten des rechten Schalthebels das Schaltwerk ein. Während Sie die Kurbel drehen, drücken Sie die geriffelte Taste so oft, bis die Kette am viertgrößten Ritzel schleift. Dann 4-mal die kleinere Tas­te drücken, um die Kette perfekt zu positionieren. Einstellmodus mit Tas­tendruck an Kontrolleinheit beenden.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Die neue Shimano Ultegra Di2 - Infos, Tuning, Nachrüstung