Test: Gravel-Jacke von Café du Cycliste
Die „Landmannalaugar“ von Café du Cycliste

Aus Island für die härtesten Bedingungen geschaffen: Die Landmannalaugar-Jacke ist das Ergebnis einer Kooperation von 66° North und Café du Cycliste.

Die „Landmannalaugar“ von Café du Cycliste
Foto: Café du Cycliste

Zugegeben: Fleece ist nicht das erste Material, dass einem bei einer Gravel-Jacke in den Sinn kommt. Das hat die Franzosen von Café du Cycliste aber nicht davon abgehalten, die "Landmannalaugar" auf den Markt zu bringen. Der Name klingt aber gar nicht so recht französisch? Richtig, denn die Jacke ist auch das Ergebnis einer Kooperation mit 66° North aus Island – was sowohl die Materialwahl als auch das Design erklärt. "An der Côte d'Azur gehören zu einem schlechten Fahrtag ein Stoppschild und Wolken. In Island bedeutet ein guter Fahrtag, dass der Schnee nicht haften bleibt", schreibt Café du Cycliste über die Partnerschaft. "Beide lieben das Radfahren und glauben, dass Design jede Herausforderung lösen könnte. Aus diesem Funken heraus entstand eine Idee: Ein für Island entworfenes Kit könnte es mit dem schlechtesten Wetter überall aufnehmen."

Café du Cycliste
Die Landmannalaugar ist auch in einer Version für Damen erhältlich.

Das Ergebnis ist die Landmannalaugar aus recyceltem, bedruckten Fleece. Die Jacke verfügt über Stretcheinsätze, eine Brusttasche mit Reißverschluss und reflektierende Details für bessere Sichtbarkeit. Ihr unverwechselbares Muster ist von der Landschaft eines wertvollen isländischen Naturschutzgebiets inspiriert, von dem die Jacke auch ihren Namen hat. Drei "Drop"-Taschen auf der Rückseite halten das Nötigste griffbereit.

Im GRAVELBIKE-Test überzeugte die Jacke mit ihrer sehr guten Atmungsaktivität, die dafür sorgt, dass es innen nicht schwitzig wird. Gleichzeitig hält das Fleece-Material durch die eingeschlossene Luft den Oberkörper angenehm warm, allerdings ist sie nicht komplett winddicht, weshalb Fahrtwind eindringen kann. Damit eignet sie sich perfekt für die Übergangszeit oder kühlere Tage – so lange es trocken bleibt. Denn das Fleece-Material saugt leider Regen oder Spritzwasser auf und bleibt nass. Und auch Dreck von Waldwegen kann sich im Fleece-Gewebe festsetzen.

Café du Cycliste
Praktisch: Die Reißverschluss-Tasche an der Front.

Dank des elastischen Materials liegt sie gut an und überzeugt mit einem angenehmen Sitz, die insgesamt vier Taschen bieten ausreichend Stauraum für das wichtigste Gepäck, besonders die Brusttasche mit Reißverschluss fiel positiv auf, dort findet beispielsweise ein (nicht zu großes) Smartphone einen sicheren Platz.

Die Landmannalaugar kostet 250 Euro, und ist in den Größen S-2XL für Herren und S-XL für Damen erhältlich: https://www.cafeducycliste.com/de_de/men-cycling-jersey-landmannalaugar-mountain.html