Bike-Rucksäcke im Test

Testbericht: Vaude Bracket Xalps 28 (2018)

Foto: Benjamin Hahn Vaude Bracket Xalps 28
Mit drei Hauptfach-Segmenten, diversen Kleinteilfächern und RV-Trinkfach perfekt ist der Vaude Bracket Xalps 28 (2018) organisiert. Auch ist der leichte, umweltfreundlich hergestellte Vaude tadellos verarbeitet und super ausgestattet. Das Tragesystem bringt die Last nah an den Körper, in technischen Trails sitzt er sicher. Die dünnen Gurte an Schulter und Hüfte schneiden bei hoher Zuladung aber ein und können verrutschen. Für Biker mit leichtem Gepäck.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  



Technische Daten des Test: Vaude Bracket Xalps 28

Preis: 150 Euro
Gewicht: 986 Gramm (ohne entnehmbares Zubehör)
Packvolumen: Herstellerangabe: 28 Liter; MB-Messung: 29+1 Liter offene Taschen ohne RV
Trinksystem: optional, 2 L: 35 Euro
Besonderheiten: Hauptfach per RV-Boden teilbar, Regenhülle, Helmhalter, RV-Trinkblasenfach, Fleecefach, Reflektoren, herausnehmbarer Werkzeug-Organizer, Schlüsselclip, Blinklichthalter, diverse Größen (Herren/Damen) erhältlich
Testurteil: Sehr gut (75 Punkte)

Bewertung

Das Werkzeugfach des Vaude ist herausnehmbar und organisiert sämtliche Tools übersichtlich. Ein rückseitig angebrachter Schutzüberzug verhindert, dass Kleinteile verloren gehen oder an den Taschen scheuern.

Zunächst irritierend, wird durch die „Reißverschluss-Kreuzung“ ein Pumpenfach abgeteilt(unten). Nach oben und rechts verlaufen die RVs von Hauptfach und erstem Aufsatzfach.

In den dünnen, luftigen Schultergurten des Vaude sitzen lose Polsterelemente zur Stabilisierung der Träger.

17.05.2018
Autor: Christian Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2018