Xtreme: Tests und Infos

Hier finden Sie Informationen und Tests zu Produkten der Marke Xtreme. Zum Beispiel Werkzeuge . Außerdem können Sie jedes Xtreme-Produkt bewerten und kommentieren.
11 Carbon-Sattelstützen im Test
Foto: Benjamin Hahn

Test: Xtreme WCR Speed Tube SL-350

Die schlanke Xtreme WCR Speed Tube SL-350 Carbon von Rose ist die günstigste Sattelstütze im Vergleich. Der Flex des sehr leichten Eigenmarkenmodells des Bocholter Versenders geht in Ordnung.

Xtreme Dirtblocker DH Front/Rear
Foto: Benjamin Hahn

Test: Xtreme Dirtblocker DH Front/Rear (Kauftipp)

Der Namenszusatz „DH“ ist Programm. Die robusten Schützer bieten maximalen Schutz mit Macho-Optik. Die schwere Konstruktion drückt aufs Gewicht und ist für die feste Montage am Bike ausgelegt. Mit neun Schraubverbindungen wird das Set vom Käufer selbst zusammengebaut. Günstig, effektiv und langlebig.

Xtreme VX-1

Test: Xtreme VX-1 (Kauftipp)

Günstig und gut: Das Konzept der Eigenmarke des Versenders Rose geht auf. Auf dem VX-1 lassen sich alle Trainingsformen ausüben, störend wirkt jedoch der relativ hohe Geräuschpegel durch Vibrationen.

Xtreme Pro Race
Foto: Benjamin Hahn

Test: Xtreme Pro Race

Das günstigste Pedal im Test kann nicht überzeugen. Es baut recht hoch, ist nur für Einsteiger, die das Übergewicht verschmerzen können, gut geeignet.

Extreme Pro Duo Plus
Foto: Benjamin Hahn

Test: Xtreme Pro Duo Plus

Das Shimano-kompatible Pedal besticht durch geringes Gewicht und nie­drige Bauhöhe. Der Klickmechanismus kommt nicht ganz ans Shimano-Niveau heran. Die Auslösehärte ist für Einsteiger zu hoch.

XTreme Flat 8

Test: Xtreme Flat 8

Superflach und überzeugend. Acht sinnvolle, solide arbeitende Funktionen. Dürfte leichter sein.

Xtreme FT 03

Test: Xtreme FT 03

Die langen Hebel lassen das FT 03 bei hohen Kräften ausleiern, sonst gute Wahl für preisbewusste Biker.

Xtreme Airik II

Test: Xtreme Airik II

Alternative für Sparfüchse: die leichteste Pumpe im Feld. Sehr gut zu bedienen, aber geringe Leistung.