Zum Thema Laufrad-Test

Stichwort Aerodynamik: Experte Björn Geesmann im Interview

Aerodynamik Interview Geesmann
Foto: Staps online
Das Trainingsinstitut STAPS bietet Aerodynamik-Optimierungen an. RoadBIKE fragte bei Sportwissenschaftler und Coach Björn Geesmann nach, worauf es ankommt.
Loading  

Aero-Rennräder, Hochprofil-Laufräder, integrierte Bremsen - das Thema Aerodynamik spielt für Rennradfahrer eine immer größere Rolle. Viele Hersteller werben mit den Aero-Vorteile ihrer Produkte, die X Minuten oder Watt auf Y Kilometer sparen solle.

Doch wie belastbar sind diese Aussagen? Und wie hole ich den größten Vorteil für mich heraus? Das kommt immer sehr auf das individuelle Setup und die eigene Leistung an. Denn bestimmte Laufräder können zusammen mit dem richtigen Rennrad-Rahmen im Windtunnel sehr gute Ergebnisse erzielen. In einem anderen Rennrad-Rahmen schneiden die selben Laufräder aber dann schlechter ab.

Oder wenn die einzusparenden Watt, mit denen ein Hersteller wirbt, auf einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 45 km/h beruhen, die kaum ein Hobby-Fahrer auf Dauer halten kann.

Um belastbarer Aussagen zu treffen, muss deswegen immer das individuelle Komplettsystem aus Fahrer und Rad getestet werden. Im Interview verrät Sportwissenschaftler und Coach Björn Geesmann, worauf es ankommt.

13.09.2016
Autor: Moritz Pfeiffer
© RoadBIKE
Ausgabe 9/2016