Im RoadBIKE-Test: 11 Rennräder für die Saison 2015

11 2015er Rennräder im Test

Foto: Christian Lampe Rennräder für die Saison 2015 im Test

Fotostrecke

Sie möchten dieses Jahr ein Rennrad kaufen? RoadBIKE hat jetzt schon 11 topaktuelle Rennräder für die Saison 2015 getestet.
Zu den getesteten Produkten

Scheibenbremsen, Aero-Rennräder, Gravel-Racer: Wer in der Saison 2015 ein Rennrad kaufen möchte, hat die Qual der Wahl.

RoadBIKE hat schon jetzt die ersten elf Rennräder für die Saison 2015 getestet. Mit dabei die neusten Rennrad-Trends und spannendsten Entwicklungen.

Aero-Rennräder sind weiterhin im Kommen. Mit dem BH G6 Pro Ultegra, dem Bergamont Prime RS MGN und dem Stevens Acralis Disc sind gleich drei Rennräder aus der Aero-Kategorie vertreten.

Letzteres vertritt noch einen weiteren Rennrad-Trend, der schon in der Saison 2014 aufkam: Scheibenbremsen am Rennrad. Gleich sechs der elf getesteten 2015er Rennräder kommen mit moderner Scheibenbremse und nicht mit klassischer Felgenbremse: Stevens Acralis Disc, Centurion Gigadrive Disc Team, Merida Ride Disc 7000, GT Grade, Giant Defy Advanced SL, Orbea Avant M20iD.

Auch ein paar superleichte High-End-Rennräder waren bei diesem ersten Rennrad-Test mit dabei. Das Wilier Zero.7 und das unglaublich leichte Trek Émonda SLR 10.

For the ladies: Trek präsentiert mit der Silque-Serie eine eigene Rennrad-Modellreihe nur für Frauen. In unserem Test: Das Trek Silque SLX

08.12.2014
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE