Rennrad-Kategorien: So finden Sie das passende Rennrad

Race, Tour, Aero - RoadBIKE erklärt die aktuellen Rennrad-Kategorien

Rennrad-Kategorien: So finden Sie das richtige Rennrad
Foto: Christian Lampe
Race, Tour oder Aero? RoadBIKE erklärt die Unterschiede zwischen den Rennrad-Kategorien. So finden Sie das perfekte Rennrad. PLUS: Die passende Rahmenhöhe für SIE.

Diversifikation – ein Wort, mit dem viele Probleme beginnen, nicht nur bei der Aussprache ... Im Rennrad-Handel steht der Begriff für eine Erweiterung des Sortiments um bisher nicht angebotene Produkte.

Für den Kunden bedeutet das: Er muss eine Auswahl treffen und sich entscheiden – zwischen immer mehr und immer spezielleren Produkten. Das gilt gerade auch für Rennradfahrer.

War früher ein Rennrad einfach ein Rennrad, muss sich der Kunde heute entscheiden: klassisches Rennrad, Tour-Renrnad oder Aero-Rennrad? Drei Rennrad-Kategorien, alle drei mittlerweile fest etabliert, stehen zur Auswahl.

Rennrad-Kategorien: Wer braucht was?

Auf den folgenden Seiten beschreibt RoadBIKE, was einen Racer, Tourer oder Aero-Renner eigentlich ausmacht und wo die Besonderheiten der einzelnen Kategorien liegen – in puncto Geometrie und Ausstattung. Aus diesen Merkmalen ergibt sich, welcher Fahrertyp welche Produktgruppe in die engere Wahl ziehen sollte.

Die Vorteile der Vielfalt
Die neue Rennrad-Vielfalt bringt große Vorteile mit sich – wenn man sich vor dem Rennrad-Kauf Gedanken gemacht hat, welche Kategorie am besten zu den eigenen Ansprüchen und Fahrgewohnheiten passt.

So bedient der klassische Renner sportlich anspruchsvolle Fahrer, das Touren-Rennrad passt Vielfahrern und allen, die mit nicht zu extremer Sattelüberhöhung sitzen können oder wollen, ein Aero-Renner ist das ideale Rennrad für schnelle Fahrer, die gerne auch mal mit Aero-Lenkeraufsatz bei dem einen oder anderen Rennen am Start stehen.
In den kommenden Tests wird RoadBIKE gezielt die einzelnen Kategorien in großen Vergleichstests unter die Lupe nehmen.




Relcher Rennrad-Ryp sind sie?

Race
Sie fahren mit sportlichem Anspruch, gern auch mal ein Rennen, und brauchen einen vielseitigen, wettkampftauglichen Begleiter? Dann ist der klassische Renner genau die richtige Wahl für Sie.

Tour
Sie fahren viel, gerne auch lange Touren oder Marathons? An Ihrem Renner sitzen 3 cm Spacer unter dem Vorbau, weil Ihnen die Sattelüberhöhung sonst zu extrem ist? Dann fahren Sie mit einem Tourer richtig.

Aero
Sie können auch über längere Zeit einen hohen Schnitt fahren, stehen auch mal mit einem Aero-Lenkeraufsatz beim Zeitfahren oder Marathon am Start? Dann ist ein Aero-Renner für Sie der passende Partner.


08.04.2015
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE