Lapierre: Tests und Infos

Hier finden Sie Informationen und Tests zu Produkten der Marke Lapierre. Zum Beispiel Rennräder. Außerdem können Sie jedes Lapierre-Produkt bewerten und kommentieren.
RoadBIKE Lapierre Xelius EFI Ultimate
Foto: drakeimages.de

Test: Lapierre Xelius EFI Ultimate

Klein, aber fein! Was für die französische Traditionsmarke im Allgemeinen gilt, passt auch auf den Konfigurator von Lapierre: Das hat unser Rennrad-Test ergeben.

RoadBIKE Langstreckenrenner Lapierre Sensium 500 Di2
Foto: Drake Images

Test: Lapierre Sensium 500 Di2

Das Resultat unseres Rennrad-Tests: Der gefällige Tourer wirkt sehr zuverlässig, aber wenig mitreißend. Kleinere Patzer am Rahmen-Set und an der Ausstattung verhindern eine bessere Note.

Foto: drakeimages.de

Test: Lapierre Sensium 400

Lapierre vereint Sitzkomfort und Laufruhe mit gefälligem Handling, die Ausstattung passt, nur der Rahmen dürfte an der Front steifer und komfortabler sein. Soweit unser Rennrad-Test.

RoadBIKE Lapierre Xelius EFI 200
Foto: drakeimages.de

Test: Lapierre Xelius EFI 200

Mit seinem guten Rahmen-Set spielt das zuverlässige, angenehm zu fahrende Lapierre Xelius EFI 200 auf der Langstrecke seine Trümpfe aus. Die Ausstattung des Carbon-Rennrads liegt etwas unter Testniveau.

Lapierre Sensium 100 CP
Foto: Benjamin Hahn

Test: Lapierre Sensium 100 CP

Das Sensium verfehlt bei der Lenkkopfsteifigkeit deutlich den von RoadBIKE empfohlenen grünen Bereich und verspielt so die durch den tollen Komfort gesammelten Punkte.

Lapierre Xelius 400 FDJ CP

Test: Lapierre Xelius 400 FDJ CP

Das Xelius 400 FDJ CP zeigt sich als laufruhiger Trainingsbegleiter. Für den ambitionierten Einsatz durch Piloten, die jenseits der 75-Kilo-Marke liegen, fehlt es ihm an Steifigkeit.

Lapierre Sensium 400

Test: Lapierre Sensium 400

Selten wird ein Rad so vielfältigen Ansprüchen gerecht wie das schnelle, trotzdem komfortable Lapierre. Der spürbar – wenn auch nicht gefährlich – weiche Lenkkopf kostet Punkte.

Lapierre Xelius 400

Test: Lapierre Xelius 400

Lapierre gefällt auf der Langstrecke durch Komfort und Laufruhe. Das Vorderrad und der etwas weiche Lenkkopf verhindern eine bessere Note.

RB 1109 Lapierre Xelius 900

Test: Lapierre Xelius 900

Das Lapierre Xelius 900 kommt als klassischer Allroundsportler daher, der ausreichend Komfort für viele, auch ruppige Kilometer bietet. Bei den Steifigkeitswerten hat aber die Konkurrenz die Nase vorn.

Lapierre X-Lite 300
Foto: Benjamin Hahn

Test: Lapierre X-Lite 300

Die Stärken des X-Lite 300 sind entspannte Touren mit welligem Charakter. Der frühere Team-Rahmen schwächelt etwas in der Lenkkopfsteifigkeit.

Lapierre S-Lite 100-L
Foto: Björn Hänssler

Test: Lapierre S-Lite 100-L

Besonders für Fitness-Fahrerinnen ist das S-Lite von Lapierre empfehlenswert. Ausstattung und Gewicht gehen für den Preis in Ordnung. Der Komfort dürfte aber etwas besser sein.

Lapierre X-lite II 300 FD Jeux
Foto: Daniel Geiger/Benjamin Hahn

Test: Lapierre X-lite II 300 FDJeux

Lapierres Team-Replika fühlt sich vom ersten Meter vertraut an, folgt schnell und intuitiv dem Willen sportlicher Fahrer – ein sehr angenehmer Allround-Sportler.

RB Lapierre X-Lite II 700
Foto: Daniel Geiger

Test: Lapierre X-Lite II 700

Großes Lob für den hohen „Wohlfühl-Faktor“ auf dem leichten Lapierre, das mit Laufruhe und Komfort auf der Langstrecke überzeugt. Die Messwerte liegen aber unter Durchschnitt.

Lapierre S-Lite 300
Foto: Daniel Geiger

Test: Lapierre S-Lite 300 FDJ Comp.

Vortrieb und Spritzigkeit für sportliche Ausfahrten vereint das Lapierre gekonnt mit spürbarem Dämpfungskomfort. Allerdings kosten einige Ausstattungsschwächen Komfortpunkte.

Lapierre X-Lite II HM Ultimate
Foto: Benjamin Hahn

Test: Lapierre X-Lite II HM Ultimate

Das X-Lite II HM Ultimate ist leicht, sportlich und doch komfortabel. Ein überzeugendes Paket! Kräftige Fahrer wünschen sich mehr Steifigkeit.

RB Lapierre X-Lite II 700
Foto: Arturo Rivas

Test: Lapierre X-Lite II 700

Auch wenn es ihm auf dem Papier an Steifigkeit mangelt, auf der Straße überzeugt das direkte Lapierre jeden Sportler – obendrein gibt’s satten Dämpfungskomfort.