Die leichtesten Renner der Welt im Test: Zwölf Modelle unter 6,8 Kilo

Fazit: Canyon macht das Rennen

Zu den getesteten Produkten

In diesem Test von leichten und schweren, guten und schlechten Rädern zu sprechen, verbietet sich angesichts der Qualitäten der Kandidaten eigentlich. Doch beim Vergleich untereinander offenbaren sich sowohl im Labor als auch auf der Straße deutliche Unterschiede, die sich in Noten zwischen „Gut“ und „Überragend“ ausdrücken. Klarer Testsieg und Bestnote für das Canyon Ultimate CF SLX Ete 201. Das leichteste Rad im Test macht einfach wunschlos glücklich und zeigte keine Schwächen. Kauftipps und jeweils die Note „sehr gut“ sicherten sich das Scott Addict R1 und das Simplon Pavo Red. Sie beweisen eindrucksvoll, dass gute Konstruktionen auch nach Jahren noch konkurrenzfähig sein können. Viel besser geht es eben nicht mehr.



Die Rennräder in diesem Test:

02.12.2009
Autor: Nils Flieshardt
© RoadBIKE
Ausgabe 11/12/2009