Alu oder Carbon? 16 Rennräder um 1.700 Euro im Test

Fazit: Alu-Rennräder in dieser Preisklasse die bessere Wahl

Alu oder Carbon? Der Test gibt die Antwort: Unter 2000 Euro ist ein Rennrad mit Alu-Rahmen die bessere Wahl.
Zu den getesteten Produkten

Fotostrecke: Alu vs. Carbon: 16 Rennräder um 1.700 Euro im Test

16 Bilder
Bergamont Dolce LTD Double Foto: Benjamin Hahn
Cannondale CAAD 10 Ultegra Foto: Benjamin Hahn
Canyon Ultimate AL 9.0 SL Foto: Benjamin Hahn

Vor allem, wenn es sich dabei um den Testsieger oder Kauftipp handelt: Canyon und Rose spielen ihren Versendervorteil in dieser Preisklasse voll aus.

Mit einem für Fachhandelsmarken unerreichbaren Ausstattungsniveau, dem damit verbundenen Gewichtsvorteil und leichten Laufrädern sprinten sie den Mitbewerbern davon.

Unter den „sehr guten“ Rennern der Fachhandelsmarken entschied das toll ausgestattete Alu-Cube das knappe Rennen um den Kauftipp für sich: Mit hauchdünnem Vorsprung geht es vor Cannondale und Stevens durchs Ziel. Den Carbon-Rennern bleiben – mit Ausnahme des Radon – nur die hinteren Plätze.



Die Rennräder in diesem Test

21.09.2011
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe 06/2011