Aktuelle Rennräder und Rennrad-Parts im Test

Foto: Christian Lampe Storck Aernario Disc Cannondale Synapse Hi-Mod 2

Im RoadBIKE-Test müssen sich aktuelle Rennräder und Rennrad-Parts im Labor und im Praxis-Test beweisen.

Foto: Christian Lampe RoadBIKE Rennräder im Test

Top-Rennräder 2015 im Test

Ein Rad der Superlative: Preis, Gewicht, Messwerte – das Rca ist ein extremes Rad, das auf der Straße als langstreckentauglicher Supersportler begeistert. Im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern leistet es sich keine Schwächen im Aufbau: Testsieg!, Aus dem Stand begeistert das neue Colnago ambitionierte Fahrer mit perfekten Fahreigenschaften – das steife Rahmen-Set punktet als beeindruckend vielseitiger Allrounder., Das neue Orca bringt die nötige Laufruhe und viel Sitzkomfort für Etappenrennen mit. Der etwas weiche Lenkkopf und die unharmonische Lenkung, vor allem aber das hohe Gewicht enttäuschen angesichts des stolzen Preises doch., Der hervorragend konstruierte Rahmen ist sehr steif und komfortabel, das X-Lite Team ein angenehmer Sportler – mit gewöhnungsbedürftiger Lenkung. Die Laufräder verhindern die Bestnote., Unglaublich direkt und reaktionsfreudig – das neue Tarmac stellt Steifigkeitsrekorde auf und begeistert jeden Rennsportler – ein perfektes Wettkampfgerät, auch wenn andere leichter sind., Das mitreißend leichtfüßige Emonda ist Rennfahrern auf den Leib geschneidert: Man sitzt und fährt kompromisslos sportlich! Laufräder und Lenkkopf dürften allerdings steifer sein.