Sattelstützen im Test

Testbericht: Rock Shox Reverb Stealth

Foto: Benjamin Hahn MOUNTAINBIKE Rock Shox Reverb Stealth
MOUNTAINBIKE hat die Vario-Sattelstütze Rock Shox Reverb Stealth getestet. Hier gibt's die Ergebnisse.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Rock Shox hat der Rock Shox Reverb Stealth für 2017 ein neues Innenleben sowie eine Variante mit satten 170 mm Hub spendiert. Für große Biker ein Gewinn. Der Hebel lässt sich beidseitig montieren. Er liegt gut am Daumen, ist aber eher schwergängig. Sobald das Ventil offen ist, fährt die Rock Shox Reverb Stealth sehr geschmeidig und mit angenehmem Speed nach oben.

Ausgefahren zeigt die Rock Shox Reverb Stealth leichtes Horizontalspiel am Sattel. Die Hydraulikleitung muss in der Regel nach dem passenden Ablängen entlüftet werden.




Technische Daten des Test: Rock Shox Reverb Stealth

Preis: 514 Euro
Gewicht: 643 Gramm (inkl. Remote und 1200 mm Zuglänge)
Absenkung: 100/125/150/170 mm
Getestete Absenkung: 170 mm
Durchmesser: 30,9/31,6/34,9 mm
Getesteter Durchmesser: 30,9 mm
Versatz : 0 mm
Länge: 476 mm (gemessen bis Oberkante untere Sattelklemme, ohne Zug-Anlenkung)
max. Einbaulänge: 241 mm (ohne Zug-Anlenkung)
Ausfahrgeschwindigkeit: 77,2 cm/s
Funktionsweise/Längenbereich: Stufenlose hydraulische Klemmung, hydraulische Leitung
Testurteil: Sehr gut (76 Punkte)
12.05.2017
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2017