Rennräder im Test

Testbericht: Votec VRX-G Pro (Modelljahr 2016)

RoadBIKE Votec VRX-G Pro
Foto: Björn Hänssler
So macht Gravel Spaß! Das Votec VRX-G Pro ist ein vollblütiges Tourenrennrad. Schnell und direkt, dabei aber extrem vielseitig und sicher. Ein starkes Konzept für Vielfahrer!
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • trotz breiter Reifen schnell und direkt
  • hochwertig bestückt
  • wird mit Tubeless-Reifen und -Milch ausgeliefert

Was uns nicht gefällt

  • Lenker zu breit
  • Rahmen-Set recht schwer

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Testurteil: Sehr gut (74 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: „Geht gut!“ Dieses knappe Urteil eines Testers adelt das neue Votec VRX-G Pro: Denn trotz „Ballonreifen“ überzeugt das Votec VRX-G Pro als vollblütiges Rennrad.

Das war so nicht zu erwarten, denn auf den ersten Blick wirkt das Votec VRX-G Pro mit seinen leicht profilierten 35er-Reifen wie ein bulliger Crosser. Doch davon ist das Votec VRX-G Pro weit entfernt – übrigens bietet Votec das baugleiche Modell auch als VRX-C mit grobstolliger Cross-Bereifung an.

Das Votec VRX-G Pro will die neue Gattung Gravel bedienen: Waldwege, Schotterpisten, Asphalt – alles mit Tempo, alles mit dem Handling eines Rennrades, aber mit dem höheren Komfort und sicheren Grip breiterer Reifen und der Sicherheit hydraulischer Scheibenbremsen.

Bei Votec geht dieses Konzept vorbildlich auf.

Zwar liegt der Schwerpunkt auf Geradeauslauf und traumwandlerisch sicherem Handling: Auch wenn der Untergrund ruppig wird, hält das Votec VRX-G Pro mit seinem langen Radstand unbeeindruckt die Spur, die voluminösen Pneus dämpfen Unebenheiten einfach weg. Trotzdem legt sich das Votec VRX-G Pro gern in jeden Kurvenradius (hier fällt allerdings der zu breite Lenker negativ auf).

Und, vor allem, liebt es Tempo! Klar, beschleunigt das Votec VRX-G Pro nicht wie ein Profi-Renner, doch einmal auf Geschwindigkeit gebracht, rollt es zügig über jeden Untergrund. Pendler, Vielfahrer und flexible Tourer sind begeistert.

Genau überlegen sollte sich der interessierte Kunde aber, ob er tatsächlich die 1x11-Schaltung fahren möchte: Die Bandbreite genügt zwar für hügeliges Terrain, doch die Sprünge zwischen den Gängen sind teils riesig. Großes Lob dagegen gibt es für die im Lieferumfang enthaltene Tubeless-Milch – unbedingt die Schläuche raus und tubeless ausprobieren!

Technische Daten des Test: Votec VRX-G Pro

Preis: 1699 Euro
Gewicht: 8,9 kg
Rahmengewicht: 1667 g
Gabelgewicht: 445 g
Vertriebsweg: Versandhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S/M/L/XL/XXL
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Aluminium
Schaltgruppe: Sram Rival, 10–42
Kurbelsatz: Sram Rival, 44
Bremse: Sram Rival Hydro R
Laufräder: DT Swiss R23 Spline
Reifen: Schwalbe G-One, 35
Vorbau: Zipp Service Course
Sattel: Ergon SRX 30
Sattelstütze: Zipp Service C.

Profil:

Geometrie:


Fazit:

So macht Gravel Spaß! Das Votec VRX-G Pro ist ein vollblütiges Tourenrennrad. Schnell und direkt, dabei aber extrem vielseitig und sicher. Ein starkes Konzept für Vielfahrer!

Votec VRX-G Pro (Modelljahr 2016) im Vergleichstest


Votec VRX-G Pro (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

05.08.2016
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE