Rennräder im Test

Testbericht: Storck Fascenario.3 Platinum (Modelljahr 2017)

Foto: Björn Hänssler RoadBIKE Storck Fascenario.3 Platinum

Fotostrecke

Geringes Gewicht, praxistaugliche Steifigkeiten, Komfort und aerodynamische Optimierung gehen beim Storck Fascenario.3 Platinum Hand in Hand.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Testurteil überragend
Loading  

Testurteil: Überragend (95 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Am Anfang fühlt es sich an wie immer: Storcks neues Topmodell ist einfach ein astreines Rennrad. Man sitzt leicht gestreckt und mit genau so viel Sattelüberhöhung, wie es für lange, schnelle Einsätze nötig ist. Der Schwerpunkt liegt zentral über dem Tretlager, und man hat das Storck Fascenario.3 Platinum jederzeit bestens in der Hand. Alles typisch Storck also.

Was am neuen Storck Fascenario.3 Platinum in der noblen – und sündteuren – Platinum-Version offensichtlich und spürbar anders ist: So viel Federungskomfort bieten nur wenige Rennräder, derart schnelle Sportler fast nie.

Ein Blick auf die Messwerte von den RoadBIKE-Prüfständen bescheinigt dem neuen Storck Fascenario.3 Platinum fast schon Fabelwerte: An der Front ist nur Cannondales Supersix Evo vergleichbar komfortabel, am Heck nur Canyons Ultimate CF SLX.

Apropos Bestwerte: Mit nur 1258 Gramm erreicht Storcks Rahmen-Gabel-Set einen sehr guten Platz unter den besten 15 der Welt. Bei der Fahrstabilität liegt es auf gutem, voll alltagstauglichem Niveau – wenn auch der Lenkkopf das meist herausragend hohe Storck-Niveau nicht erreicht.

Vermutlich ist das ein Zugeständnis an das vierte Entwicklungsziel, das Storck mit seinem neuen Topmodell im Blick hatte: Neben geringem Gewicht, praxistauglichen Steifigkeiten und wirksamem Federungskomfort soll das Storck Fascenario.3 Platinum auch noch möglichst aerodynamisch durch den Wind gleiten. Das ist an den bauchig nach außen gebogenen Gabelscheiden und den Rohrsätzen mit u-förmigem Querschnitt erkennbar.

Alles unter einem Hut

Damit geht Markus Storck beim Storck Fascenario.3 Platinum einen ganz eigenen Weg: Er will keinen auf eine Disziplin getrimmten Spezialisten – mit den typischen Nachteilen in den anderen Disziplinen –, vielmehr soll das neue Storck Fascenario.3 Platinum alle Anforderungen an ein modernes Rennrad vereinen: Leichtgewicht, ausreichende Fahrstabilität, wirksamen Federungskomfort und gute Aerodynamik.

Dieser generalistische Ansatz ist – im Zeitalter zunehmend spezialisierter Rennräder – nicht hoch genug zu loben.

In der Praxis beweist das Storck Fascenario.3 Platinum auch sofort, wie gut es all diese Anforderungen unter einen Hut bringt. Es beschleunigt und folgt so präzise und direkt, wie anspruchsvollste Sportler das erwarten. Das Handling ist in allen Situationen perfekt berechenbar und vertrauenerweckend zuverlässig. Damit zählt das Storck Fascenario.3 Platinum zu den ganz wenigen Rennrädern, die ihren Fahrer sofort mitreißen, stets motivieren und dabei auch noch grandiose Fahrfreude vermitteln.

Abgerundet wird der atemberaubende Auftritt des Testrades durch die absolute Traum-Ausstattung: Besonders die elektronische eTap-Schaltung von Sram begeisterte alle Testfahrer. Mit seinem Kaufpreis wird es zwar für die meisten ein Traum bleiben – ein Erlebnis und eine neue Messlatte für perfekte Allround-Sportler ist das neue Storck Fascenario.3 Platinum definitiv!

Technische Daten des Test: Storck Fascenario.3 Platinum

Preis: 10998 Euro
Gewicht: 6,2 kg
Rahmengewicht: 860 g
Gabelgewicht: 338 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2282 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: XS/S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 71 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 104 N/mm
Komfort vorne: 294 N/mm
Komfort hinten: 166 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 73 N/mm
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 86 N/mm
Schaltgruppe: Sram Red eTap, 11–28
Kurbelsatz: Storck Powerarms, 52/36
Bremse: Sram Red
Laufräder: Zipp 303
Reifen: Schwalbe One, 25 mm
Vorbau: Storck ST 115
Lenker: Storck RBC 170
Sattel: Selle Italia SLR
Sattelstütze: Storck

Profil:

Geometrie:

Fazit

Geringes Gewicht, praxistaugliche Steifigkeiten, Komfort und aerodynamische Optimierung gehen beim Storck Fascenario.3 Platinum Hand in Hand. Storck zeigt hier keinen kompromissbehafteten Spezialisten, sondern den perfekten Alleskönner. Kurz: ein Traumrad für sportliche Fahrer, das nachhaltig begeistert.

16.05.2017
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2017