Rennräder im Test

Testbericht: Specialized Roubaix SL4 Sport (Modelljahr 2017)

Foto: Björn Hänssler RoadBIKE Specialized Roubaix SL4 Sport

Fotostrecke

Das überzeugende Specialized Roubaix SL4 Sport ist komfortabler als jeder Mitbewerber im Test, fährt dabei immer willig und sicher.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • recht schwere Laufräder

Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Testurteil: Gut (69 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Das Lob der Tester fürs Roubaix war eindeutig: Eine bessere Quersumme aus maximalem Komfort und echtem Rennrad-Feeling gibt’s sonst nirgends.

Auch in dieser günstigen Version spielt der Touren-Klassiker von Specialized seine Stärken aus: Man sitzt aufrecht, nur leicht gestreckt, trotz ausgeprägtem Geradeauslauf folgt er so direkt und präzise, wie man das als sportlicher Fahrer erwartet. Auch der hochwertige Rahmen gefällt: Er ist steif und federt am Heck bestens, die Front mit der schweren Gabel ist dagegen recht hart.

Die Ausstattung auf 105-Niveau funktioniert tadellos, Reifen, Lenkerband und Sattel tragen zum hohen Komfort bei. Das Specialized Roubaix SL4 Sport ist ein Tipp für Vielfahrer.

Technische Daten des Test: Specialized Roubaix SL4 Sport

Preis: 1999 Euro
Gewicht: 8,1 kg
Rahmengewicht: 1086 g
Gabelgewicht: 439 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2767 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 49/52/54/56/58/61
Getestete Rahmenhöhe: 56
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 82 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 130 N/mm
Komfort vorne: 385 N/mm
Komfort hinten: 198 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 77 N/mm
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 81 N/mm
Schaltgruppe: Shimano 105, 11–32
Kurbelsatz: Praxis Works Alba, 50/34
Bremse: Axis 1.0
Laufräder: Axis Elite
Reifen: Specialized Turbo Pro, 26 mm
Vorbau: Specialized 3D
Lenker: Shallow
Sattel: Spec. Phenom Comp
Sattelstütze: CG-R

Profil:

Geometrie:

Fazit

Das überzeugende Specialized Roubaix SL4 Sport ist komfortabler als jeder Mitbewerber im Test, fährt dabei immer willig und sicher. Nur beim Gewicht müssen Vielfahrer Abstriche machen.

20.07.2017
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2017