Rennräder im Test

Testbericht: Specialized Roubaix S-Works SL4 Disc (Modelljahr 2014)

RoadBIKE 2014er Rennräder Specialized Roubaix S-Works SL4 Disc
Foto: Benjamin Hahn
„Wir glauben an Scheibenbremsen am Rennrad!“ Mit diesem klaren Bekenntnis legte sich Specialized schon vor einem Jahr fest.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • herausragend angenehm, trotzdem sportlich zu fahrender Dauerläufer
  • viele sinnvolle Komfortdetails
  • Scheibenbremse rundet das Langstrecken-Konzept perfekt ab

Loading  

Jetzt, da Sram und Shimano hydraulische Rennrad-Stopper liefern können, bringt Specialized gleich 3 Disc-Modelle des Roubaix (auch der Alu-Rahmen Secteur kommt in 3 Disc-Versionen). Das ist nur konsequent und schlüssig: Gerade in der Kategorie der Langstrecken-Rennräder – die das Roubaix maßgeblich geprägt hat – bringen hydraulische Scheibenbremsen klare Vorteile: Die geringere Handkraft bei hydraulischen Systemen entlastet die Armmuskulatur – bei langen Abfahrten ist dieser Vorzug deutlich spürbar, wie RoadBIKE-Tester bei ersten alpinen Einsätzen feststellen konnten. Auch die bei Nässe nahezu gleichbleibende Bremsleistung kommt Vielfahrern und Alpinisten entgegen. Bei langen Abfahrten entfällt zudem das Risiko platzender Schläuche durch heiß gebremste Felgen. Folgerichtig montiert Specialized bei den Disc-Rennern verstärkt Carbon-Felgen.

Allerdings bringen Disc-Bremsen auch einen Nachteil mit sich, der am technisch sonst unveränderten Roubaix SL4 Disc klar abzulesen ist: Das steife Rahmen-Gabel-Set wiegt rund 120 Gramm mehr. Auf der Straße ist allerdings kein Ballast zu spüren: Das Roubaix überrascht immer wieder mit seiner leichtfüßigen Art, die man angesichts des hohen Sitzkomforts und der ausgeprägten Laufruhe eigentlich gar nicht erwarten würde. Hohes Tempo und, vor allem, schnelle, harte Abfahrten zählen zu den Vorlieben des Roubaix – erst recht mit der stets zuverlässigen Scheibenbremse, an deren bissiges Zupacken man sich allerdings zunächst gewöhnen muss.

In der Summe ist dieser überragende Dauerläufer die perfekte Lösung für alle Vielfahrer, Alpinisten und Marathonisti, die alles mit ihrem Rennrad machen möchten. Seinem Ruf als Trendsetter wird das Roubaix in Disc-Ausführung damit einmal mehr gerecht – Fortschritt durch Evolution.

Technische Daten des Test: Specialized Roubaix S-Works SL4 Disc

Preis: 7299 Euro
Gewicht: * 7,28 kg
Rahmengewicht: 1035 g
Gabelgewicht: 448 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 49/52/56/58/61 cm
Getestete Rahmenhöhe: 56 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Sram Red, 11–28
Kurbelsatz: Sram Red, 50/34
Bremse: Sram Red Disc
Laufräder: Roval Rapide CLX 40
Reifen: Specialized Turbo S-Works, 26
Vorbau: Specialized S-Works Pro
Lenker: Specialized S-Works Pro
Sattel: Spec. Romin
Sattelstütze: CG-R

* Gewicht: Komplettrad ohne Pedale

Profil und Messwerte

Geometrie


Specialized Roubaix S-Works SL4 Disc (Modelljahr 2014) im Vergleichstest

Im RoadBIKE-Test: Neue 2014er Rennräder Foto: Christian Lampe

Im RoadBIKE-Test: Neue 2014er Rennräder

Auch 2014 warten wieder tolle Rennräder auf ihre Fahrer. RoadBIKE hat aktuelle Rennräder für die Saison 2014 im Einzeltest geprüft. Hier gibt es die Infos.


Specialized Roubaix S-Works SL4 Disc (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten