Rennräder im Test

Testbericht: Specialized Roubaix Comp (Modelljahr 2017)

Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Specialized Roubaix Comp

Fotostrecke

Das neue Specialized Roubaix Comp federt unerreicht gut und bietet Top-Komfort für Vielfahrer.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • recht teuer und schwer

Testurteil

RoadBIKE Tipp Komfort Testurteil sehr gut
Loading  

Testurteil: Sehr gut (71 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Das neue Specialized Roubaix Comp ist einer von zwei Disc-Rennern in diesem Test – die starke, bestens dosierbare Bremse ist an Specializeds Langstrecken-Tourer nur logisch.

Interessanter ist aber die Federkartusche im Gabelschaft, die dem Specialized Roubaix Comp bisher nicht dagewesenen Federungskomfort an der Front beschert. Auch am Heck federt das Specialized Roubaix Comp wie kein anderes Rennrad. Die überragende Federung passt bestens zur recht entspannten Fahrerhaltung und der ruhigen Lenkung: Vielfahrer und Tourer werden dieses Rad lieben.

Allerdings drückt so viel Technik aufs Gewicht – der einzige Kritikpunkt an diesem überzeugenden und einzigartigen Konzept für die Langstrecke.

Technische Daten des Test: Specialized Roubaix Comp

Preis: 3299 Euro
Gewicht: 9,0 kg
Rahmengewicht: 1042 g
Gabelgewicht: 506 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2999 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 49/52/54/56/58/61
Getestete Rahmenhöhe: 56
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 81 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 117 N/mm
Komfort vorne: 60 N/mm
Komfort hinten: 147 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 79 N/mm
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 77 N/mm
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–32
Kurbelsatz: Praxis Zayante, 50/34
Bremse: Shimano BR-RS505, 160
Laufräder: DT Swiss R470
Reifen: Specialized Turbo Pro, 25
Vorbau: Specialized 3D
Lenker: S-Wrap
Sattel: Specialized Phenom Comp
Sattelstütze: Specialized CG-R

Profil:

Geometrie:

Fazit

Das neue Specialized Roubaix Comp federt unerreicht gut und bietet Top-Komfort für Vielfahrer. Das hat allerdings seinen Preis und drückt, dank Disc und Federkartusche, aufs Gewicht.

10.04.2017
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2017