Rennräder im Test

Testbericht: Scott Plasma Premium (Modelljahr 2012)

RoadBIKE Scott Plasma Premium
Das Scott Plasma Premium begeistert im Praxistest mit lebendigem Handling und starkem Vortrieb. Abzüge gibt es für die unterdurchschnittliche Lenkkopfsteifigkeit des Leichtgewichts. Vergleichbare Produkte im Test

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Dass Sebastian Kienle ein bärenstarker Radfahrer ist, stellte er in diesem Jahr unter anderem bei der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft unter Beweis, bei der er mit einem ­sagenhaften Ritt den Titel holte. Sein Rad: Das Plasma Premium von Scott. Eine Triathlon-Maschine, die sich in Sachen Schnelligkeit nicht hinter seinem prominenten Lenker zu verstecken braucht.

Das Plasma punktet mit tollem Vortrieb, Spurtreue bei hohem Tempo und seinem lebendigem Handling. Es spricht auf Lenkbefehle direkt und zackig an – Über­reaktionen braucht der Fahrer dabei dennoch nie zu fürchten. Das Cockpit fand bei den Tes­tern großen Anklang, die Einstellmöglichkeiten sind jedoch begrenzter als bei vielen Konkurrenten.

Dennoch sammelte das Scott im Praxistest reichlich Punkte und kann mit den besten Modellen im Test durchaus mithalten. Im Labor ist der Abstand hingegen deutlich: Bei einem Set-Gewicht im Mittelfeld, hat das Plasma insgesamt nur geringe Steifigkeiten zu bieten: Sowohl bei der Tretlager- als auch bei der Lenkkopfmessung belegte es den letzten Platz.

Während das Tretlager noch als ausreichend steif durchgeht, verwindet sich der Lenkkopf stärker, als man das von Rädern dieser Güte erwarten darf. In den meisten Fällen stellt dies kein Problem dar, vor allem schwere Fahrer wünschen sich auf schnellen Abfahrten jedoch mehr Stabilität.

Technische Daten des Scott Plasma Premium

Preis: 8.999 Euro
Gewicht: 7450 g
Rahmengewicht: * 2455 g
Rahmenhöhen: S/M/L
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Sram Red, 11–25
Kurbelsatz: Sram Red, 53/39
Bremse: Sram Red/Shimano Dura-Ace
Laufräder: Zipp 404/808 Tubular
Reifen: Conti Competition, 22 mm
Gabel: Scott
Gabelmaterial: Carbon
Steuersatz: Scott, integriert
Vorbau: Profile Design
Lenker: Profile D. Svet
Sattel: Fizik Arione Tri 2
Sattelstütze: Scott, Carbon

* Set aus Rahmen, Gabel, Steuersatz, Vorbau und Sattelstütze

Fazit:

Das Scott Plasma Premium begeistert im Praxistest mit lebendigem Handling und starkem Vortrieb. Abzüge gibt es für die unterdurchschnittliche Lenkkopfsteifigkeit des Leichtgewichts.

Scott Plasma Premium (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Scott Plasma Premium (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten