Rennräder im Test

Testbericht: Scott Addict Gravel 20 (Modelljahr 2017)


Zur Fotostrecke (36 Bilder)

Der große Crosser und Gravel Test
Foto: Benjamin Hahn

 

Der große Crosser und Gravel Test
Foto: Benjamin Hahn

 

Der große Crosser und Gravel Test
Foto: Benjamin Hahn

 

Der große Crosser und Gravel Test
Foto: Benjamin Hahn

 

Der große Crosser und Gravel Test
Foto: Benjamin Hahn
Das Scott Addict Gravel 20 interpretiert „Gravel“ als Wettkampf – schneller geht’s kaum. Die Ausstattung passt bis ins Detail, der Preis ist allerdings ebenfalls sportlich.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • mitreißend schneller (Gelände-) Sportler
  • bombensicherer Geradeauslauf
  • sehr leichtes Rahmen-Set
  • gute Ausstattung

Was uns nicht gefällt

  • vergleichsweise teuer

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Testurteil: Sehr Gut (87 Punkte)
Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Der Name Addict steht bei Scott für Rennsport: Mit dem Straßenrenner Addict sind die Pro-Tour-Profis unterwegs, mit dem Addict CX CrossRennfahrer. Wenig überraschend gibt auch dass Addict Gravel einen kompromisslosen Wettkämpfer ab.

So gestreckt wie hier sitzt man auf kaum einem Crosser oder Gravel-Bike – im Unterlenker ist die Position manchem Fahrer sicher zu knackig. Wer damit zurechtkommt, lässt sich vom in diesem Segment einzigartigen Vortrieb mitreißen. So schnell wie das Addict Gravel fährt manches Touren-Rennrad nicht. Dazu kommt ein fast schon stoischer Geradeauslauf – hier wird Scott den Anforderungen auf Schotter oder Waldwegen gerecht. Dabei wirkt das Addict Gravel härter und direkter als die anderen Räder im Test – es ist nun mal ein ungefilterter, direkter Sportler – nur eben mit Geländepotenzial.

Das Rahmen-Gabel-Set ist eines der leichtesten in diesem Segment, Steifigkeiten und Federung sind ohne Tadel. Auch bei der Ausstattung leistet sich Scott nicht den Hauch einer Schwäche – allerdings hat das Addict Gravel 20 einen recht stolzen Preis.

Technische Daten des Test: Scott Addict Gravel 20

Preis: 3499 Euro
Rahmengewicht: 1112 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–32
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano BR-RS805, 160 mm
Laufräder: Syncros RP 2.0 Disc
Reifen: Schwalbe G-One, 35 mm
Vorbau: Syncros RR 2.0
Lenker: Syncros GR 2.0
Sattel: Syncros FL 2.0
Sattelstütze: Syncros FL 1.0

Profil:

Geometriedaten:


Fazit:

Das Addict Gravel 20 ist ein kompromissloser Sportler. Man sitzt gestreckt, beschleunigt unvergleichlich, hält auch auf rauem Geläuf sicher die Spur. Die Ausstattung passt bis ins Detail, der Preis ist allerdings ebenfalls sportlich.

Scott Addict Gravel 20 (Modelljahr 2017) im Vergleichstest


Scott Addict Gravel 20 (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

19.10.2016
© RoadBIKE
Ausgabe /2016