Rennräder im Test

Testbericht: Rose Xeon X-Lite 4100

9 Top Carbon-Rennräder im Test
Foto: Benjamin Hahn
Roses neues Top-Modell gefällt mit kompromisslosem Vorwärtsdrang, die berechenbare Lenkung ist ein deutlicher Fortschritt, die Ausstattung beeindruckt. Nur der Rahmen ist kein Überflieger.
Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Das alteingesessene Bocholter Radsporthaus Rose, besser bekannt als Rose-Versand, geht bei seinem Image-Wechsel den zweiten Schritt: Wurde zur Saison 2011 der Name der Eigenmarke vom bekannten Red Bull gegen den Familiennamen Rose getauscht, startet Rose 2012 mit der neuen Modellplattform Xeon durch.

Die Xeon-Reihe bietet einen Alu-Rahmen und zwei Carbon-Modelle verschiedener Güte, zeigt ein deutlich verändertes Gesicht und einen etwas gemäßigteren Charakter als die bisherigen Rose- (beziehungsweise Red-Bull-)Renner. Dank etwas längerem Gabelnachlauf gibt sich das Xeon nicht mehr so quirlig, sondern punktet mit vorbildlicher Laufruhe und einer direkten, aber nie nervösen Lenkung.

Der Großteil der Rennradfahrer dürfte sich über diesen sanften Eingriff freuen, gewinnt das Xeon dadurch doch auf der Langstrecke ungemein. Unverändert blieb die rassig-sportliche Sitz­geometrie mit reichlich Sattelüberhöhung und dem daraus resultierenden, raketenmäßigen Vorwärtsdrang.

Die Lightweight-Laufräder im Testrad tun ihr Übriges, dass sich das Xeon an Steilstücken die Bergkönig-Krone sichern kann. Die Ausstattung aus dem Baukastensystem ist versendertypisch – unschlagbar. Der Rahmen kann mit den besten im Test aber nicht mithalten: Er ist vergleichsweise schwer und dürfte eine etwas bessere Dämpfung bieten.

Technische Daten des Test: Rose Xeon X-Lite 4100

Preis: 7.263 Euro
Gewicht: * 6.320 g
Rahmengewicht: 945 g
Gabelgewicht: 376 g
Rahmenhöhen: 51/53/55/57/59/61/63 cm
Getestete Rahmenhöhe: 57 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano Dura-Ace Di2, 12-25
Kurbelsatz: Shimano Dura-Ace, 50/34
Bremse: Shimano Dura-Ace
Laufräder: Lightweight Standard III
Reifen: Continental GP 4000
Gabel: RS Modulus
Gabelmaterial: Carbon
Steuersatz: FSA, integriert
Vorbau: Ritchey WCS Carbon
Lenker: Ritchey Evo Curve
Sattel: Selle Italia SLR Monolink
Sattelstütze: Selle Italia Monolink, Carbon

* Gewicht: Komplett (ohne Pedale).


Fazit:

Roses neues Top-Modell gefällt mit kompromisslosem Vorwärtsdrang, die berechenbare Lenkung ist ein deutlicher Fortschritt, die Ausstattung beeindruckt. Nur der Rahmen ist kein Überflieger.

Rose Xeon X-Lite 4100 im Vergleichstest


Rose Xeon X-Lite 4100 im Vergleich mit anderen Produkten

21.03.2012
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2012