Rennräder im Test

Testbericht: Rose XEON CRS-4400

Rose XEON CRS-4400
Foto: Benjamin Hahn
Das neue Xeon überzeugt als eines der vielseitigsten, schnellsten und dabei zuverlässigsten Räder im Test. Rahmen gibt es bessere im Testfeld. Vergleichbare Produkte im Test

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil überragend

Roses neuer Xeon-Rahmen hat sich seine ersten Meriten schon verdient (RB 2/12). Mit neuer Geometrie bildet der Rahmen die Basis für ein vielseitiges Rad, mit dem fast jeder Fahrer glücklich wird. Auch in diesem Vergleich fiel auf, wie ausgewogen und vortriebsstark sich das Xeon fahren lässt: „Draufsetzen und Gas geben, da muss man nicht lange nachdenken“, bemerkte einer der Tester.

In der Praxiswertung fuhr das Rose ganz locker in der Spitzengruppe mit. Unerreicht ist das Testrad auch in der Ausstattungswertung – kein Mitbewerber bietet mehr, allerdings geht der Versender auch beim Preis ans Limit. Dass es nicht zum Testsieg reicht, verhindert der Rahmen – andere im Test sind leichter und komfortabler.

Technische Daten des Test: Rose XEON CRS-4400

Preis: 2699 Euro
Gewicht: 6740 g
Rahmengewicht: 1045 g
Gabelgewicht: 379 g
Rahmenhöhen: 51/53/55/57/59/61/63 cm
Getestete Rahmenhöhe: 57 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Sram Force, 11–28
Kurbelsatz: Sram Red, 50/34
Bremse: Sram Force
Laufräder: Mavic Ksyrium SR
Reifen: Conti GP Attack/Force, 22/24
Gabel: Rose Xeon Modulus
Gabelmaterial: Carbon
Steuersatz: Rose Oversize, integriert
Vorbau: Ritchey WCS
Lenker: WCS EvoCurve
Sattel: Prologo Zero Pas Gel
Sattelstütze: Rose RS-180 Carbon, 27,2

* Bewertung erfolgt jeweils innerhalb eines Testfeldes - Werte in der Mitte entsprechen dem Testdurchschnitt.

Fazit:

Das neue Xeon überzeugt als eines der vielseitigsten, schnellsten und dabei zuverlässigsten Räder im Test. Rahmen gibt es bessere im Testfeld.

Rose XEON CRS-4400 im Vergleichstest


Rose XEON CRS-4400 im Vergleich mit anderen Produkten

08.06.2012
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2012