Rennräder im Test

Testbericht: Ridley X Ride

10 Cross-Rennräder im Test
Ridley schickt den besten Rahmen in den Test, das X Ride überzeugt als schneller, sehr laufruhiger Rennsportler. Die kraft­losen Bremsen verhindern die Bestnote.
Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Cross fahren ist in Belgien Volkssport – und die belgische Marke Ridley ist untrennbar damit verbunden. Diese Rennerfahrung zeigt sich am X Ride schon an kleinen Details, wie den sinnvoll verlegten Zügen. Auf der Teststrecke strotzt das X Ride nur so vor selbstbewusstem Vorwärtsdrang:

Eine Stunde Vollgas, bis die Schenkel platzen? Der wieselflinke Rennsportler animiert dazu! Dank sportlicher Sitzposition mit deutlicher Sattelüberhöhung punktet das Ridley auch am Berg als echte Rakete.

Bergab bringt die satte Laufruhe Sicherheit, hier zahlen sich auch die sehr griffigen Reifen von Cross-Spezialist Challenge aus. Allerdings zeigen hier die Bremsen leichte Schwächen – die Konkurrenz packt deutlich kräftiger zu. Schade, denn dieser Patzer bringt das X Ride sogar um die Bestnote. Der beste Rahmen im Test hat aber zweifelsohne das Zeug zum Sieger!

Technische Daten des Test: Ridley X Ride

Preis: 1.499 Euro
Gewicht: 9.250 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmengewicht: 1.540 g
Gabelgewicht: 507 g
Rahmenhöhen: 48/50/52/54/56/58/60 cm
Getestete Rahmenhöhe: 54 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 12-25
Kurbelsatz: Truvativ Elita, 48/34
Bremse: 4ZA HG Cirrus
Laufräder: 4ZA Stratos
Reifen: Challenge Grifo, 32
Gabel: 4ZA Oryx
Gabelmaterial: Carbon
Steuersatz: FSA, integriert
Vorbau: 4ZA Stratos
Lenker: 4ZA Stratos
Sattel: 4ZA Stratos
Sattelstütze: 4ZA Stratos

* Bewertung erfolgt jeweils innerhalb eines Testfeldes - Werte in der Mitte entsprechen dem Testdurchschnitt.


Fazit:

Ridley schickt den besten Rahmen in den Test, das X Ride überzeugt als schneller, sehr laufruhiger Rennsportler. Die kraft­losen Bremsen verhindern die Bestnote.

Ridley X Ride im Vergleichstest


Ridley X Ride im Vergleich mit anderen Produkten

26.10.2011
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2011