Rennräder im Test

Testbericht: Radon Sage Carbon Ultegra SL (Modelljahr 2017)

Foto: Björn Hänssler RoadBIKE Radon Sage Carbon Ultegra SL

Fotostrecke

Das Radon Sage Carbon Ultegra SL gibt den ehrlichen Rennsportler. Es ist schnell, folgt direkt, läuft nie aus der Hand.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

RoadBIKE Tipp Preis-Leistung Testurteil sehr gut
Loading  

Testurteil: Sehr gut (81 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Carbon-Rahmen, komplette Ultegra-Gruppe und leichte, hochwertige Laufräder für unter 2000 Euro? Radon liefert mit dem Radon Sage Carbon Ultegra SL ein Pfund – das es bei Heftschluss für 1799 statt der 1999 Euro Listenpreis gibt.

Trotz Kampfpreis ist das Radon Sage Carbon Ultegra SL nicht nur online, sondern auf Wunsch auch bei einem der vielen Stützpunkthändler erhältlich – stark!

Das gilt auch für das Testrad auf der Straße: Das Radon Sage Carbon Ultegra SL ist ein astreiner Rennsportler. Man sitzt mit ordentlich Streckung und Sattelüberhöhung, das Radon Sage Carbon Ultegra SL folgt und beschleunigt überzeugend direkt und ist dank kurzem Radstand eine echte Giftspritze.

Radon leistet sich hier keine Schwäche: Preis-Leistungs-Tipp!

Technische Daten des Test: Radon Sage Carbon Ultegra SL

Preis: 1999 Euro
Gewicht: 7,6 kg
Rahmengewicht: 1141 g
Gabelgewicht: 510 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2413 g
Vertriebsweg: Versand/Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 53/56/58/60/62
Getestete Rahmenhöhe: 58
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 77 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 117 N/mm
Komfort vorne: 380 N/mm
Komfort hinten: 273 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 95 N/mm
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 94 N/mm
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–28
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: DT Swiss R20 Spline
Reifen: Schwalbe One, 23 mm
Vorbau: Syntace F149
Lenker: Racelite CDR
Sattel: S. Italia SL
Sattelstütze: Syntace P6 Car.

Profil:

Geometrie:

Fazit

Das Radon Sage Carbon Ultegra SL gibt den ehrlichen Rennsportler. Es ist schnell, folgt direkt, läuft nie aus der Hand. Dank Top-Ausstattung zum Kampfpreis ein heißer Tipp!

20.07.2017
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2017