Rennräder im Test

Testbericht: Merida Reacto Evo CF Team (Modelljahr 2014)

RoadBIKE 2014er Rennräder Merida Reacto Evo CF Team
Foto: Benjamin Hahn
„Ausreißer-Renner“ – dieser etwas sperrige Marketingbegriff umschreibt ziemlich genau den Charakter von Meridas neuem Tempomacher.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • mitreißend tempofreudiger und williger Sportler
  • ausgeprägt laufruhig – top für Sprinter und Ausreißer
  • für ein Aero-Set sehr steif und mit ordentlichem Komfort

Loading  

Denn das Reacto Evo CF Team wurde mit und für Profis entwickelt – daran lässt schon das giftige Team-Lampre-Design keinen Zweifel. Und sobald man im Sattel sitzt, macht das Reacto der zweiten Generation unmissverständlich klar: Es ist ein Speed-Fanatiker! Es fordert von seinem Fahrer volles Tempo, es liebt und hält hohe Geschwindigkeiten spielerisch, um dann auch noch willig eine Schippe draufzulegen. Dieses Rad ist der perfekte Motivator für alle Fahrer mit starken Beinen – im Sprint und in der Ausreißergruppe.

Dabei befolgt Merida konsequent die Regeln, die einen Aero-Renner auszeichnen: Durch die Position des Fahrers zentral über dem Tretlager lässt sich das Reacto Evo leichtfüßig beschleunigen, durch das lange Oberrohr und ein kurzes Steuerrohr sitzt der Pilot windschnittig und sportlich – was zu immer neuen Attacken verleitet. Dazu kommt eine ausgeprägte Laufruhe: Sie hält das Merida bei langen Solofluchten angenehm auf Kurs, im Sprint läuft das Vorderrad garantiert nicht aus der Spur. Dennoch folgt das Reacto Evo stets zuverlässig, lässt sich mit dem Körper bestens durch jeden Kurvenradius zirkeln.

Im Segment der Aero-Renner liefert Merida auch technisch eine sehr gute Vorstellung ab: Das rund 1,5 Kilo schwere Rahmen-Gabel-Set bietet für die Kategorie ordentlichen Federungskomfort und ist auch im Lenkkopf sehr steif – im Tretlager sowieso.

Fotostrecke: Neue Rennräder für 2014 im Test: Merida Reacto Evo CF Team

4 Bilder
RoadBIKE 2014er Rennräder Merida Reacto Evo CF Team Foto: Benjamin Hahn
RoadBIKE 2014er Rennräder Merida Reacto Evo CF Team Foto: Benjamin Hahn
RoadBIKE 2014er Rennräder Merida Reacto Evo CF Team Foto: Benjamin Hahn

Egal ob man sich nun von Aero-Argumenten überzeugen lassen möchte oder nicht: Wer gern schnell unterwegs ist, sollte sich das neue Merida unbedingt genauer anschauen. Neben dem getesteten Top-Modell bietet Merida noch ein günstigeres Reacto Evo mit dem gleichen Rahmen-Set an.

Technische Daten des Test: Merida Reacto Evo CF Team

Preis: 6499 Euro
Gewicht: * 7,3 kg
Rahmengewicht: 1040 g
Gabelgewicht: 393 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 44/47/50/52/54/56/59 cm
Getestete Rahmenhöhe: 56 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano Dura-Ace, 11–28
Kurbelsatz: Shimano Dura-Ace, 50/34
Bremse: Shimano Dura-Ace
Laufräder: Fulcrum Red Wind 50
Reifen: Continantal GP 4000s, 23
Vorbau: FSA OS-99
Lenker: K-Force
Sattel: Prologo Zero
Sattelstütze: Merida Aero Flex

* Gewicht: Komplettrad ohne Pedale

Profil und Messwerte

Geometrie


Merida Reacto Evo CF Team (Modelljahr 2014) im Vergleichstest

Im RoadBIKE-Test: Neue 2014er Rennräder Foto: Christian Lampe

Im RoadBIKE-Test: Neue 2014er Rennräder

Auch 2014 warten wieder tolle Rennräder auf ihre Fahrer. RoadBIKE hat aktuelle Rennräder für die Saison 2014 im Einzeltest geprüft. Hier gibt es die Infos.


Merida Reacto Evo CF Team (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten