Rennräder im Test

Testbericht: Lapierre Sensium 400 (Modelljahr 2014)

Foto: Benjamin Hahn
Lapierre vereint Sitzkomfort und Laufruhe mit gefälligem Handling, die Ausstattung passt, nur der Rahmen dürfte an der Front steifer und komfortabler sein. Soweit unser Rennrad-Test.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • angenehmer Komforttourer
  • sinnvolle Ausstattung

Was uns nicht gefällt

  • geringer Federungskomfort
  • Rahmen-Set und Komplettrad recht schwer

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Testurteil: Gut/59 Punkte

Mit dem Sensium startete Lapierre schon vor einigen Jahren ins Segment der Langstrecken-Renner. Mit ausgeprägter Laufruhe und der entspannten Haltung, die der Fahrer auf dem Lapierre Sensium 400 einnimmt, bringt der bunte Franzose beste Voraussetzungen für lange Touren mit. Schön, dass Lapierre auch an Details wie die 25er-Reifen oder eine Kassette mit 28er-Ritzel denkt. Und: Trotz aller Gelassenheit beschleunigt das Lapierre Sensium 400 ordentlich und folgt bestens.

Allerdings zeigt das Rahmen-Gabel-Set Schwächen: Im Lenkkopf dürfte es steifer sein, guten Federungskomfort bietet es leider ebenfalls nicht. Womit das recht schwere Lapierre Sensium 400 knapp am „Sehr Gut“ vorbeischrammt.

Fotostrecke: 19 Carbon-Rennräder um 2500 Euro im Test

19 Bilder
Foto: Benjamin Hahn
Foto: Benjamin Hahn
Foto: Benjamin Hahn

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Technische Daten des Test: Lapierre Sensium 400

Preis: 2499 Euro
Gewicht: * 7,9 kg
Rahmengewicht: 1143 g
Gabelgewicht: 407 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: XS/S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–28
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: Mavic Aksium
Reifen: Mavic Aksion, 25
Vorbau: Deda Zero2
Lenker: RHM02
Sattel: Selle Italia SL
Sattelstütze: Lapierre Carbon

* Gewicht Komplettrad ohne Pedale.

Geometrie


Fazit:

Lapierre Sensium 400 vereint Sitzkomfort und Laufruhe mit gefälligem Handling, die Ausstattung passt, nur der Rahmen dürfte an der Front steifer und komfortabler sein.

Lapierre Sensium 400 (Modelljahr 2014) im Vergleichstest


Lapierre Sensium 400 (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

25.04.2014
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2014