Rennräder im Test

Testbericht: GT Grade Alloy 105 (Modelljahr 2015)

RoadBIKE Gravel Racer GT Grade Alloy 105
Foto: Benjamin Hahn
Satte Laufruhe, viel Komfort – das günstige Grade punktet auch abseits asphaltierter Wege. Top: Der steife Rahmen und die alltagstaugliche Ausstattung. Das hohe Gewicht verhindert eine bessere Note.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • sehr komfortabel
  • satte Laufruhe

Was uns nicht gefällt

  • hohes Gewicht
  • unbequemer Lenker

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Testurteil: Gut (51 Punkte)


GT nutzt beim Marketing für das neue Grade offensiv den Begriff Gravel-Racer – klar, die US-Marke hat ihre Wurzeln im MTB-Bereich mit Rädern, die ihre Stärken abseits befestigter Straßen ausspielen. Im Test zeigt das Grade deutlich, was hinter dem Konzept steckt: Die Geometrie entspricht der eines Crossers aktueller amerikanischer Prägung – mit langem Radstand und viel Gabelnachlauf rollt das GT Grade Alloy 105 stoisch geradeaus, hält auch bei hohem Tempo auf jedem Untergrund unbeirrt die Spur. Allerdings lenkt es recht träge ein.

Das gemäßigt lange Steuerrohr in Kombination mit der leicht gestreckten Fahrerposition machen das GT Grade Alloy 105 zum angenehmen Langstrecken-Tourer. Obendrein bietet der steife Alu-Rahmen seinem Fahrer viel Federungskomfort, wie ihn so manches Carbon-Set nicht bereithält. Nur das hohe Gewicht bringt das Rad um eine bessere Note – die sich das gut ausgestattete, fair kalkulierte Grade eigentlich verdient hätte: Gemessen am fairen Preis ist es ein starker Tourer, der seinem Fahrer neue Wege aufzeigt – im Wortsinn. Störend fanden die Tester nur den Lenker mit stark nach außen gebogenem Unterlenker – aktuell ein Trend in der US-Cross-Szene, aber unpassend für einen Tourer.

Technische Daten des GT Grade Alloy 105 (Modelljahr 2015)

Preis: 1199 Euro
Gewicht: * 200 bis 250 g
Rahmengewicht: 1598 g
Gabelgewicht: 740 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 51/53/55/56/58/60 cm
Getestete Rahmenhöhe: 56 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Schaltgruppe: Shimano 105, 11–32
Kurbelsatz: FSA Omega, 52/36
Bremse: TRP Hy/Rd
Laufräder: Alexrims ATD 470 Disc
Reifen: Continental Ultrasport, 28
Vorbau: GT Design
Lenker: Droptune
Sattel: GT Bio-Morphic
Sattelstütze: Alloy

* Gewicht Komplettrad ohne Pedale/Rahmen/Gabel.

Messwerte

Geometrie


Fazit:

Satte Laufruhe, viel Komfort – das günstige Grade punktet auch abseits asphaltierter Wege. Top: Der steife Rahmen und die alltagstaugliche Ausstattung. Das hohe Gewicht verhindert eine bessere Note.

GT Grade Alloy 105 (Modelljahr 2015) im Vergleichstest


GT Grade Alloy 105 (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

07.04.2015
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2015