Rennräder im Test

Testbericht: Giant TCR Composite 10 (Modelljahr 2012)

RB 0712 Carbon Rennräder Giant TCR Composite 1
Der steife Rahmen führt Rennfahrer präzise durch verwinkelte Kurse, nur die gewichtige Ausstattung bremst das Giant etwas aus. Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Ein Sportler ohne Allüren – mit seinem direkten Handling macht TCR Composite seinem kompakt sitzenden Fahrer sofort klar, was es am besten kann: schnell fahren. Der brettsteife Rahmen bietet hierfür die besten Voraussetzungen: Rennfahrer sind besonders auf kurvigen Kurzstrecken begeistert, denn trotz seiner präzisen Lenkung bleibt das Giant stets unaufgeregt und berechenbar.

Nur bei Sprintattacken wirkt es etwas träge – das liegt am Übergewicht, verschuldet vor allem durch die Laufräder (die zweitschwersten in diesem Vergleich). Die sind zwar stabil, aber das Hinterrad kam bereits im Neuzustand deutlich aus der Mitte zentriert – ärgerlich!

Technische Daten des Test: Giant TCR Composite 1

Preis: 1999 Euro
Gewicht: 8420 g
Rahmengewicht: 1162 g
Gabelgewicht: 498 g
Rahmenhöhen: XS/S/M/ML/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 12–28
Kurbelsatz: Shimano FC-R660, 50/34
Bremse: Shimano BR-R561
Laufräder: GiantP-SL1
Reifen: Giant P-R3
Gabel: Giant Composite
Gabelmaterial: Carbon
Steuersatz: Giant
Vorbau: Giant Connect SL
Lenker: Giant Connect SL
Sattel: Giant Performance Road
Sattelstütze: Giant Vector Comp

* Bewertung erfolgt jeweils innerhalb eines Testfeldes - Werte in der Mitte entsprechen dem Testdurchschnitt.

Fazit:

Der steife Rahmen führt Rennfahrer präzise durch verwinkelte Kurse, nur die gewichtige Ausstattung bremst das Giant etwas aus.

Giant TCR Composite 10 (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Giant TCR Composite 10 (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten

27.08.2012
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2012