Rennräder im Test

Testbericht: Giant TCR Composite 1 (Modelljahr 2014)

Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Carbon-Rennräder Giant TCR Composite 1
Starke Ausstattung, guter Rahmen, auf der Straße kompromisslos sportlich – das TCR sammelt viele Punkte, nur die schlecht gebauten Räder verhindern das „Sehr Gut“. Soweit unser Rennrad-Test.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Laufräder schwer und schlecht zentriert

Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Testurteil: Gut/56 Punkte

Giant schickt für 1800 Euro einen gut ausgestatteten Sportler auf die Piste: Eine komplette Ultegra-Gruppe und gute Anbauteile der Eigenmarke sind eine starke Ansage! Lediglich die Laufräder geben Grund zu Kritik: Sie sind deutlich schwerer als die der Mitbewerber, zudem waren beide schlecht aufgebaut – Punktabzug!

Großes Lob gibt es hingegen für das Rahmen-Set: Es ist recht leicht und steif. Vor allem aber überzeugt das TCR auf der Straße: Wie bei Giant üblich, geht’s hier knackig zur Sache. Der Fahrer sitzt leicht gestreckt und renntauglich gedrungen, das TCR folgt wieselflink, trotz der schweren Räder ist der Vorwärtsdrang des Sportlers stets spürbar.

Technische Daten des Test: Giant TCR Composite 1

Preis: 1799 Euro
Gewicht: 8,1 kg
Rahmengewicht: 1097 g
Gabelgewicht: 404 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: XS/S/M/ML/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11–28
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 50/34
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: Giant P-R2
Reifen: Giant P-R3, 23
Vorbau: Giant Connect
Lenker: Giant Connect
Sattel: Giant by Velo
Sattelstütze: Giant Vector

Fazit

Starke Ausstattung, guter Rahmen, auf der Straße kompromisslos sportlich – das TCR sammelt viele Punkte, nur die schlecht gebauten Räder verhindern das „Sehr Gut“.

25.07.2014
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2014