Rennräder im Test

Testbericht: Giant Advanced Pro 1 LTD (Modelljahr 2017)

Foto: Benjamin Hahn RoadBIKE Giant Advanced Pro 1 LTD

Fotostrecke

Das Giant Advanced Pro 1 LTD verteidigt den Testsieg der Vorsaison locker.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

RoadBIKE Testsieger Fachhandel Testurteil sehr gut
Loading  

Testurteil: Sehr gut (90 Punkte)

Das Ergebnis unseres Rennrad-Tests: Giant muss den Testsieg der vergangenen Saison verteidigen – und schafft das mit einem Start-Ziel-Sieg.

Vom ersten Moment an im Sattel des Giant Advanced Pro 1 LTD begeistert der sportliche Alleskönner auf ganzer Linie: Mit gestreckter, aber noch nicht unbequemer Fahrerhaltung und dem ausgeprägten Vorwärtsdrang begeisterte es alle Tester. Durch die leichten Carbon-Laufräder (tubelesstauglich) beschleunigt das Giant Advanced Pro 1 LTD wie kaum ein Rad im Test und folgt atemberaubend präzise und willig.

Das steife Rahmen-Set ist keine 1400 Gramm schwer und federt am Heck bestens, die Ausstattung stimmt, und der Preis ist um 200 Euro gesunken: Testsieg unter den Fachhandelsrädern.

Technische Daten des Test: Giant Advanced Pro 1 LTD

Preis: 2999 Euro
Gewicht: 7,1 kg
Rahmengewicht: 982 g
Gabelgewicht: 351 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: (ohne Schnellspanner /Steckachse) 2348 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: XS/S/M/ML/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: ML
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 79 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 120 N/mm
Komfort vorne: 375 N/mm
Komfort hinten: 239 N/mm
Laufradsteifigkeit Vorderrad: 85 N/mm
Laufradsteifigkeit Hinterrrad: 72 N/mm
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11-28
Kurbelsatz: Shimano Ultegra, 52/36
Bremse: Shimano Ultegra
Laufräder: Giant SLR
Reifen: Giant Gavia SL, 25
Vorbau: Giant Contact SL
Lenker: Giant Contact SL
Sattel: Giant Contact SL
Sattelstütze: Giant Aero

Profil:

Geometrie:

Fazit

Giant verteidigt den Testsieg der Vorsaison locker. Das Giant Advanced Pro 1 LTD ist schnell, willig, direkt und trotzdem angenehm, die Ausstattung ist top, der Preis ein Hammer!

10.04.2017
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2017