Rennräder im Test

Testbericht: Focus Cayo 2.0

Focus Cayo 2.0
Foto: Benjamin Hahn
Der gut gemachte Cayo-Rahmen ist eine tolle Basis für Hobby-Rennfahrer, die Ausstattung drückt aber spürbar aufs Gewicht. Fairer Preis.
Zu den getesteten Produkten

RoadBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Carbon für rund 1700 Euro? Auch Focus macht’s mit dem Cayo möglich. Der Rahmen ist steif, dabei nicht zu hart, und trotz der schweren Gabel erreicht das Set ein für die Preisklasse sehr gutes Gewicht von unter 1900 Gramm.

Allerdings hat Focus mit ähnlichen Problemen zu kämpfen wie Cube: Der teure Carbon-Rahmen geht zulasten der Ausstattung: Zwar montiert Focus, wo möglich, Ultegra-Teile, doch die FSA-Bremsen sind weniger kraftvoll und schlecht dosierbar, die FSA-Kurbel drückt trotz BB30-Technik auf die Waage. Die Laufräder bringen 300 Gramm Übergewicht, was sich im etwas trägen Fahrverhalten bemerkbar macht. Schade, der sportliche Cayo-Rahmen hat deutlich mehr Potenzial!

Technische Daten des Test: Focus Cayo 2.0

Preis: 1699 Euro
Gewicht: 8400 g
Rahmengewicht: 1244 g
Gabelgewicht: 536 g
Rahmenhöhen: XXS/XS/S/M/L/XL/XXL/XXXL
Getestete Rahmenhöhe: XL
Rahmenmaterial: Carbon
Schaltgruppe: Shimano Ultegra, 11-28
Kurbelsatz: FSA Gossamer, 50/34
Bremse: FSA Energy
Laufräder: DT Swiss R 1900
Reifen: Continental Ultra Sport, 23
Gabel: Focus
Gabelmaterial: Carbon
Steuersatz: Cane Creek, integriert
Vorbau: FSA OS190
Lenker: FSA Vero
Sattel: Prologo Nago
Sattelstütze: FSA SL280, 31,6

* Bewertung erfolgt jeweils innerhalb eines Testfeldes - Werte in der Mitte entsprechen dem Testdurchschnitt.


Fazit:

Der gut gemachte Cayo-Rahmen ist eine tolle Basis für Hobby-Rennfahrer, die Ausstattung drückt aber spürbar aufs Gewicht. Fairer Preis.

Focus Cayo 2.0 im Vergleichstest


Focus Cayo 2.0 im Vergleich mit anderen Produkten

21.09.2011
Autor: Felix Böhlken
© RoadBIKE
Ausgabe /2011